atelier C2

Bilder, Infos und Gerätevorstellungen
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
BrunoBananas
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 45
Registriert: 28.09.2013, 10:44
Wohnort: Aachen

atelier C2

#1 Beitrag von BrunoBananas » 03.03.2014, 12:19

atelier C2

Art: 2-Kopf-Cassetten-Tonbandgerät für Aufnahme und Wiedergabe
Laufwerk und Steuerung: 2-Motoren-Laufwerk, Laufwerk—Funktionssteuerung durch Tipptasten und C-MOS-Speicher ICs, elektromagnetische Laufwerksteuerung, Tonwellenantrieb durch elektronisch geregelten FG-Servomotor, automatische Bandendabschaltung und Blockiereinrichtung, LED-Funktionsanzeigen, Memory und Bandwiederholfunktion, vollelektronisches 3-stelliges Bandzählwerk, Bandwickel- und Tonkopfbeleuchtung, motorgetriebenes Cassettenfach.
Bandsortenwahl: Band I - IV (fe, cr, fecr, metal)
Einmeßautomatik: nein
Fernbedienbarkeit: nein
Klangverbessernde Funktionen: Dolby B und Dolby C Rauschunterdrückung, Multiplex-Filter (MPX) für Radioaufnahmen
Bandgeschwindigkeit: 4,76 cm/s
Hinterbandkontrolle: nein
Ein-/Ausgänge: Line in, Line out (jeweils zwei Cinch-Buchsen, rückseitig), Mikrofon (2 Klinkenbuchsen mit automatischer Monoschaltung, frontseitig), Kopfhörer (Stereo-Klinkenbuchse, Lautstärke nicht regelbar, frontseitig).
Verstärkerteil: AW-Tonkopf in lamellierter „SENDUST“-Ausführung (nicht amorph), trägheitslose LED-Spitzenwertaussteuerungsanzeige, getrennte Aussteuerungssteller für linken und rechten Kanal, Line und Mikrofon mischbar
Max. Leistungsaufnahme: 30W
Stromversorgung: 220 bis 230 Volt (50 Hz; 60 Hz), vorbereitet zur internen Umschaltung: 110V, 120V und 240V
Abmessungen (BxHxT): 445 x 70 x 360 mm + 15 mm Knopfüberstand
Gewicht: 8,3 Kg

Übertragungsbereich über Band Aufnahme/Wiedergabe:
Band I (fe): 20 bis 18.000 Hz
Band II (cr): 20 bis 18.000 Hz
Band III (fecr): 20 bis 19.000 Hz
Band IV (metal): 20 bis 19.000 Hz

Rahmendaten:
Farbe: schwarz und kristallgrau
Herstellungszeitraum: 10/1982 - 04/1984
Verkaufspreis: um DM 1100,-
Stückzahl: 7120

Test:
Testsieger Audio 11/82

Bekannte Fehler:
- Verschleiß der Tonköpfe
- Sliderriemen
- Kabelbruch in Verbindungskabel zwischen Slider und Platine



Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
BrAms
leider verstorben
Beiträge: 686
Registriert: 20.01.2010, 03:16

#2 Beitrag von BrAms » 03.03.2014, 12:42

Prima Gerätedokumentation :)

Bild und Gruß
Harald
'BrAun-atelier'
It's only Rock 'n' Roll, but i like it,

Benutzeravatar
kokomiko
Experte
Experte
Beiträge: 285
Registriert: 15.01.2011, 17:20
Wohnort: 82398 Polling

#3 Beitrag von kokomiko » 03.03.2014, 22:14

.....und sehr schöne Fotos :lob:

Helmut
SK5-A2-2xA1-C1-C2^3-2xC3-T1-T2-P1-P2-CD2^3-3xCD3-CD5/2-3xR2-R4-VC4-TV3-AC701-AP701-P701-3xA501-3xTS501-PS550-2xOutput C-L200-L300-LS40-LS60-LS65-LS80-LS100-LS130-RM7-CM5-CM6-CM7-M12-R525-R528-SK1-SK25-3xABR21-AB40vsl-AB40sl-3xAB7-aw22-2xHL1-HL70-HLD231

Benutzeravatar
BrunoBananas
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 45
Registriert: 28.09.2013, 10:44
Wohnort: Aachen

#4 Beitrag von BrunoBananas » 04.03.2014, 15:25

Kein Problem! Das konnte einfach nicht sein, dass ich nur zwei Atelier-Geräte besitze und die Hälfte davon nicht in der Galerie steht :wink:

Ich habe mich an Jens' Dokumentationen (C3 und C4) orientiert um das Ganze etwas einheitlich zu halten.

Ein Foto von der Rückklappe könnte ich bei Gelegenheit noch beisteuern.

Simon

Benutzeravatar
BrunoBananas
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 45
Registriert: 28.09.2013, 10:44
Wohnort: Aachen

#5 Beitrag von BrunoBananas » 05.03.2014, 18:17

...nur der Vollständigkeit halber noch schnell die Klappe.

Bild

Bild

Bild


Gruß,
Simon.

Benutzeravatar
Jens
Administrator
Administrator
Beiträge: 889
Registriert: 19.09.2009, 11:35
Wohnort: 45219 Essen
Kontaktdaten:

#6 Beitrag von Jens » 05.03.2014, 19:59

Hallo Simon,

schön das Du mit dem C2 Tapedeck dort weitergemacht hast, wo ich nach C3 und C4 aufgehört habe. Ich wollte keine Produktvorstellung einstellen, ohne das Gerät zu besitzen und wirklich zu kennen. So ist es doch viel besser. Freut mich, das die Braun Tapes immer noch Ihren Liebhaberkreis haben. Da gibt es einige unter uns, die klammheimlich die Tapedecks als unverzichtbar für eine Atelieranlage ansehen... Ich zum Bleistift :wink: .

Gruß, Jens
Don't Panic!

Benutzeravatar
BrunoBananas
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 45
Registriert: 28.09.2013, 10:44
Wohnort: Aachen

#7 Beitrag von BrunoBananas » 05.03.2014, 20:16

Hallo Jens,

so richtig kenne ich das C2 auch noch gar nicht, aber nach überwundenem Kabelbruch ist dafür ja jetzt erst mal wieder Zeit :wink:
War auch direkt eine gute Gelegenheit ein paar Fotos zu schießen und es hier einzustellen.
Immerhin habe ich bisher auch nur von allen Beiträgen hier im Forum profitiert.
Nach allem, was ich hier aber über kaputt gedrehte, obwohl kaum benutzte C4s gelesen habe, schätze ich es umso mehr...

Ein Tapedeck ist außerdem in keinster Weise etwas, wofür man sich schämen müsste :lol:

Benutzeravatar
Jens
Administrator
Administrator
Beiträge: 889
Registriert: 19.09.2009, 11:35
Wohnort: 45219 Essen
Kontaktdaten:

#8 Beitrag von Jens » 05.03.2014, 20:48

Hallo Simon,
BrunoBananas hat geschrieben:Ein Tapedeck ist außerdem in keinster Weise etwas, wofür man sich schämen müsste :lol:
So ist es... 8) !!!

Gruß, Jens
Don't Panic!

Antworten