Vario 3 universal CC Schaltnetzteil

Braun Nizo, Lectron, Rasierapparate, Haushaltsgeräte etc.
Antworten
Nachricht
Autor
wickerge
Braun-Kenner
Braun-Kenner
Beiträge: 734
Registriert: 26.05.2009, 21:52

Vario 3 universal CC Schaltnetzteil

#1 Beitrag von wickerge » 02.02.2014, 19:26

Hallo zusammen,
bei meinem universal cc (5470) geht der Netzbetrieb und das Laden plötzlich nicht mehr. Bei meinem Toaster mit Schaltnetzteil macht immer ein Folienkondensator mit 0,22 uF Probleme, daher habe ich nach einem solchen Kondensator Ausschau gehalten. Tatsächlich habe ich einen ähnlichen Kodensator gefunden:

Bild

Ich vermute, der Kondensator hat 0,15 uF und eine Belastbarkeit von 400 Volt, sehe ich das richtig? Hat jemand eine Idee, wo man sowas als Ersatzteil bekommt?

Herzliche Grüße
Gerhard

wickerge
Braun-Kenner
Braun-Kenner
Beiträge: 734
Registriert: 26.05.2009, 21:52

Re: Vario 3 universal CC Schaltnetzteil

#2 Beitrag von wickerge » 05.08.2018, 15:18

Hallo zusammen,
das Thema Schaltnetzteil beim Vario 3 ist eine kniffelige Sache. Habe mittlerweile drei Vario 3 in der CC-Ausführung (sind für mich die schönsten Braun-Rasierer und auch im täglichen Gebrauch sehr angenehm) und alle hatten den - mehr oder weniger - gleichen Defekt des Schaltnetzteils. Problem sind nicht die Bauteile im Hochspannungsteil, d.h. Schalttransistor, Gleichrichter und Transformator, sondern die Erzeugung der Schaltfrequenz im SMD-bestückten Bereich der Platine. Die auslaufenden Akkus befinden sich genau darüber und das aggressive Elektrolyt unterkriecht den Schutzlack und zerfrisst die Leiterbahnen. Auch die Lötstellen sind komplett mit Korrosionsprodukten überzogen und können nur mit sehr grosser Hitze entlötet oder erneuert werden. Der Defekt ist also praktisch nicht zu reparieren, schon beim Messen für die Fehlersuche tut man sich wegen der Kombination Schutzlack und nichtleitende Korrosionsschichten massiv schwer.
Um meine Lieblingsrasierer weiter am laufen zu halten, habe ich daher auf ein externes Schaltnetzteil von einem Braun der neueren 3er-Serie mit 3,8 V Gleichspannung umgerüstet. Habe dazu die 220 V Anschlußbuchse gegen eine entsprechende Buchse aus dem 3er-Rasierer getauscht und gehe dann mit den beiden Gleichspannungsanschlüssen direkt an die (erneuerten) Akkus. Ist von der elektrischen Sicherheit nicht ganz ideal, weil man in die Buchse vielleicht mit grober Gewalt doch ein 220 V-Kabel hineinbekommt. Aber das gleiche gilt ja auch für das Spendergerät, nur dass man bei dem Vario 3 wohl eher annimmt, das er mit 220 V funktioniert.

Herzliche Grüße
Gerhard

Antworten