digitale Endstufe DA 701

Gewerbliche Umbauten müssen als solche gekennzeichnet werden!
Antworten
Nachricht
Autor
Friedel
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 1876
Registriert: 29.09.2009, 13:41
Wohnort: 50321 Brühl

digitale Endstufe DA 701

#1 Beitrag von Friedel » 12.10.2017, 20:00

Ich habe kurzentschlossen die beiden von v/d/b angebotenen Gehäuse gekauft, Ich hatte sie erst im Keller eingelagert, weil noch vor Weihnachten so viel auf mich wartet. Es hat mich aber in den Fingern gejuckt. Ich habe bei Seeger zwei Hauben in Auftrag gegeben und möchte hier mal zeigen, wie ich mir das Gerät vorstelle. Nachdem ich die Grundfläche der in Frage kommenden Baugruppen gesehen habe, werde ich in ein Gehäuse zwei Endstufenmodule UcD400HXR einbauen. Die wiederum werden vom Netzteil SMPS1200A400 befeuert. Das ganze wiederum wird mit einem Softstart Modul versehen. Damit kann ich dann mittels AC701 und dessen original Steuerspannung die Endstufe mit der Vorstufe in Betrieb nehmen. Die Module sind alles Bausteine der Firma Hypex.
Die einzige Anzeige besteht aus einem Lichtleitkörper, hinter dem ich zwei LEDs setzen werde. Der grüne Schalter dient zur Netztrennung, der darüber liegende Taster startet die Endstufe, die aber auch durch Anlegen der AC701 Steuerspannung gestartet werden kann.
DA-701-Haube.jpg

Benutzeravatar
v/d/b
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 2764
Registriert: 13.01.2009, 18:37
Kontaktdaten:

Re: digitale Endstufe DA 701

#2 Beitrag von v/d/b » 14.10.2017, 07:35

Hallo Friedel,
schön, dass Du das Projekt so schnell umsetzt :beerchug:
Ich bin sehr gespannt auf das Ergebnis.

Viele Grüße
Thomas

Friedel
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 1876
Registriert: 29.09.2009, 13:41
Wohnort: 50321 Brühl

Re: digitale Endstufe DA 701

#3 Beitrag von Friedel » 14.10.2017, 10:36

Moin Thomas,

schaun wir mal, wie weit ich komme. Habe ja noch andere Projekte in der Pipeline.
Danke für die Mail.

Ich habe tomjorgs Anregung, die er im Slinline Bereich gemacht hat aufgegriffen und die Beschriftung nach seinem Vorschlag geändert. Bis Herr Wölker die Hauben bekommt, dauert es ja noch etwas. Ich gehe in mich.
AD-701-Haube.jpeg

Lynnot
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 12.11.2019, 18:11

Re: digitale Endstufe DA 701

#4 Beitrag von Lynnot » 30.12.2019, 18:19

'n Abend,

ein sehr interessantes Projekt! (hab ich doch ein AC701 ohne den AP)
Ist der Umbau gut gelungen? Gibt es Bilder von Fertiggerät?

Mit freundlichen Grüßen,
Tony

Benutzeravatar
v/d/b
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 2764
Registriert: 13.01.2009, 18:37
Kontaktdaten:

Re: digitale Endstufe DA 701

#5 Beitrag von v/d/b » 31.12.2019, 09:35

Moin Tony,
den aktuellen Stand findest Du hier:
viewtopic.php?f=17&t=14335#p73078

Viele Grüße
Thomas

Friedel
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 1876
Registriert: 29.09.2009, 13:41
Wohnort: 50321 Brühl

Re: digitale Endstufe DA 701

#6 Beitrag von Friedel » 03.01.2020, 00:41

Das sollte schon hier weiter gehen. Im anderen Thread habe ich kurz erklärt, warum mich vor 2 Jahren die Lust verlassen hat. Nun auf den beiden Bildern hier im Anhang, seht Ihr, dass ich nun endlich die passenden Hauben habe und dass es weiter geht. Ein weiteres Bild zeigt die Platine, die ich für diverse Funktionen (u.a. BTL Betrieb) der Endstufen gezeichnet habe.
Bild

Bild

Bild

Lynnot
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 12.11.2019, 18:11

Re: digitale Endstufe DA 701

#7 Beitrag von Lynnot » 05.01.2020, 01:17

Vielen Dank für das Update.

Friedel
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 1876
Registriert: 29.09.2009, 13:41
Wohnort: 50321 Brühl

Re: digitale Endstufe DA 701

#8 Beitrag von Friedel » 05.03.2020, 22:22

Moin zusammen,

die grauen AD701 Hauben sind von Herrn Wölker zurück gekommen. Sehen gut aus. Bild gibts, wenn das Gerät fertig ist. Von Thel kommen je ein DC-Filter und ein Netzfilter rein. Die Platinen sehrn gut aus, allerdings hat Herr Hartwig einen ziemlichen Schaden und gehört für mich zu der Gattung Verschwörungstheoretiker. Heute ist auch die Steuerplatine von OSH gekommen. Mir fehlen noch ein paar Bauteile. Wenn die da sind, gibt es auch ein Bild der bestückten Platine. Mit der Steuerplatine kann man die Stereoendstufe in Brücke schalten, man kann eine Einschaltautomatik so umschalten, dass sie entweder mit der AC701 über Steuerspannung einschalten, oder via Flipflop mittels Taster. Ausserdem wird eine DUO LED angesteuert. Die sitzt im Zentrum des Ovals und schaltet von "aus" = Power off, "gelb" = standby, "rot" = Fehler, "grün" = Betrieb.
Bild

Friedel
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 1876
Registriert: 29.09.2009, 13:41
Wohnort: 50321 Brühl

Re: digitale Endstufe DA 701

#9 Beitrag von Friedel » 07.03.2020, 15:13

Bin gerade etwas in Zeitdruck. Deshalb nur kurz ein Bild von der AD701 Stand heute.
Bild

Friedel
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 1876
Registriert: 29.09.2009, 13:41
Wohnort: 50321 Brühl

Re: digitale Endstufe DA 701

#10 Beitrag von Friedel » 07.03.2020, 18:44

Hatte eben wirklich keine Zeit, deshalb jetzt ein wenig ausführlicher. Ich habe ein DC-Filter und ein Netzfilter vom absolut verstrahlten Herrn Hartwig im Netzeingang. Diese Filter sind von Hand gelötet, aber mit wertigen Bauteilen bestückt und aus ebenso wertigen Platinenmaterial versehen. Ich habe die Platinen dann vor dem Einbau vom Kolophonium befreit. Das Netzfilter sitzt ein wenig in der Ecke, ich sah da aber keine andere Möglichkeit. Zum Einen säße es sonst auf den Lüftungsschlitzen im Boden. Zum Anderen wäre wegen der Endstufe kein Platz mehr. Wollte das Netzfilter auch nicht im Bereich der BTL Platine setzen und Netz dann hin und her durchs Gerät führen.
Bei der Endstufe handelt es sich um eine B&O ICEpower 250ASX2.

http://sound-power.ru/files/doc/ICEpowe ... et_1_1.pdf

Die kann man in Stereo und in Brücke (BTL) betreiben. Das Netzteil für die Endstufe ist mit an Board der Platine. Ausserdem kann man eine symmetrische ungeregelte 24V Spannung für Peripherischaltungen (in meinem Fall die BTL Platine) abgreifen. Die BTL Platine habe ich ja schon genauer beschrieben. Ich habe aber jetzt ein paar wichtigere Projekte, die Vorrang haben und gebe jetzt erst einmal ein paar Dinge zum Pulverbeschichter.

Friedel
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 1876
Registriert: 29.09.2009, 13:41
Wohnort: 50321 Brühl

Re: digitale Endstufe DA 701

#11 Beitrag von Friedel » 22.04.2020, 12:12

Moin zusammen,

habe mir jetzt vorerst eine Endstufe gegönnt. Teile des Gehäuses müssen noch zum Pulver Beschichter und der hat momentan geschlossen.
Hier mal ein Bild des Amps mit allen Platinen, aber noch unverkabelt. Die Platine für den Brückenbetrieb und ein paar weiteren Kleinigkeiten ist noch unbestückt.
Bild

Friedel
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 1876
Registriert: 29.09.2009, 13:41
Wohnort: 50321 Brühl

digitale Endstufe DA 701

#12 Beitrag von Friedel » 29.04.2020, 10:37

Hier ein Bild teilverkabelt. Stromversorgung wird über eine Kaltgerätebuchse auf der Rückseite hergestellt. Netzverkabelung, bis zur B&O Modul ist komplett bis auf die Erde. Die Kühlung der Endstufe soll laut Hersteller ausreichend sein. In einschlägigen Foren trifft das auf Dauerlast nicht zu. Es wird also noch ein dicker Alu Winkel angebracht, der den Kühlkörper mit dem Alukühlkörper des Gehäuses verbindet.
Auch das rückwärtige Anschlussfeld für Ein und Ausgänge muss noch zum Pulver Beschichter und zum Drucker. Aus diesem Grund ist dieser Bereich noch nicht fertig verkabelt. Auch die BTL Platine muss noch bestückt und verkabelt werden.
Haube ist fertig lackiert und bedruckt, liegt aber gut verpackt im Regal,
Bild

Friedel
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 1876
Registriert: 29.09.2009, 13:41
Wohnort: 50321 Brühl

Re: digitale Endstufe DA 701

#13 Beitrag von Friedel » 04.06.2020, 17:35

Bis auf das Anschlußfeld ist der Amp fertig. Das Feld ist auch bereits mechanisch fertig. Ich muss es aber noch Pulver beschichten lassen. Der Beschichter, den ich bisher aufsuchte, hat krisenbedingt geschlossen.
Ich hatte bei einem früheren Umbau das Anschlußfeld lackiert. Die Farbe ist mit einem Krakelee rissig geworden. Deshalb die Entscheidung für die Beschichtung. Der innere Aufbau sieht sehr aufgeräumt aus. Das B&O Modul hat auch das Netzteil direkt mit an Board und stellt ausserdem noch ungeregelte +-24V für Peripherie zur Verfügung. Die eigene Platine rechts übernimmt das Invertieren des rechten Eingangssignals um 180°, wenn die Endstufe im BTL Mode (Brücke) arbeitet. Ausserdem bereitet sie die Power/Standby Funktion für die Endstufe auf und steuert eine DuoLed im Oval an.Zu guter Letzt werden die Eingangssignale je nachdem ob Stereo oder Brückenbetrieb den entsprechenden Eingängen des B&O Modules zugeordnet.
Eigentlich finde ich als Techniker den Aufbau zu schön, um ihn mit einer Haube zu bedecken. Die Kühlung der Endstufe ist mechanisch so aufgebaut, dass die Haube auf dem Alu-Winkel aufliegt und mit zur Kühlung beiträgt. Ist laut B&O aufgrund des hohen Wirkungsgrades nicht nötig. In einschlägigen Foren wird aber für Dauerbetrieb zusätzliche Kühlung empfohlen.
Bild

Benutzeravatar
Seb
Routinier
Routinier
Beiträge: 154
Registriert: 06.01.2014, 16:14
Wohnort: Weiden, Oberpfalz
Kontaktdaten:

Re: digitale Endstufe DA 701

#14 Beitrag von Seb » 05.06.2020, 11:39

Fett.

HiFi Fan
Experte
Experte
Beiträge: 329
Registriert: 24.06.2014, 18:01
Wohnort: Brühl bei Mannheim

Re: digitale Endstufe DA 701

#15 Beitrag von HiFi Fan » 05.06.2020, 14:17

Hallo Friedel,

Gratulation :respekt: .
Bin gespannt was du über den Sound berichtest.

Grüße
Christian

Benutzeravatar
Paparierer
Moderator
Moderator
Beiträge: 2022
Registriert: 28.12.2010, 15:36
Wohnort: 85077 Manching

Re: digitale Endstufe DA 701

#16 Beitrag von Paparierer » 05.06.2020, 16:01

Seb hat geschrieben:
05.06.2020, 11:39
Fett.
...kann ich nur unterstreichen.

und man stelle sich vor, es säßen da zwei Module nebeneinander drin...
(Platz genug wäre ja :zwink: )

:thumb: Gereon
ich freue mich, wenn es regnet
...weil es auch regnet, wenn ich mich nicht freue

Friedel
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 1876
Registriert: 29.09.2009, 13:41
Wohnort: 50321 Brühl

Re: digitale Endstufe DA 701

#17 Beitrag von Friedel » 05.06.2020, 16:19

ich habe alle mechanischen Teile doppelt (Gehäuse, Deckel, Boden usw). Wenn ich mal wieder 700.-€ übrig habe, dann baue ich eine zweite Endstufe auf.

Benutzeravatar
v/d/b
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 2764
Registriert: 13.01.2009, 18:37
Kontaktdaten:

Re: digitale Endstufe DA 701

#18 Beitrag von v/d/b » 05.06.2020, 17:18

Moin Friedel,
sieht wirklich gut aus :D
Welche Lautsprecher willst Du denn damit quälen?
Und die zweite Endstufe musst Du unbedingt auch noch aufbauen, sonst wäre ja die BTL Platine arbeitslos :mrgreen:
Ist der Alublock am Kühlkörper derjenige, der beim Gehäuse dabei war oder musstest Du den zusammen mit dem oberen komplett neu machen?

Viele Grüße
Thomas

Friedel
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 1876
Registriert: 29.09.2009, 13:41
Wohnort: 50321 Brühl

Re: digitale Endstufe DA 701

#19 Beitrag von Friedel » 05.06.2020, 17:44

Moin Thomas,

Du weißt ja, wie lange es gedauert hat, vom Ankauf Deiner Teile bis zum Bau der ersten Endstufe. Ich habe da immer nur weiter gemacht, wenn ich Geld übrig hatte und so werde ich das auch weiter handhaben.
Ich denke, es werden die SM 2150 werden, die ich damit befeuern werde.
Der längliche Alublock ist der, den Du damals angeschafft hast. Ich habe dann einen 5mm dicken Aluwinkel auf die Endstufe geschraubt, der dann auf diesen länglichen Alublock geklemmt wird. Wollte ihn erst fest mit einander verschrauben. Leider ist das Gehäuse von Haus aus nicht im exakten Winkel. Aber das reicht jetzt schon für eine ausreichende Kühlung. In Verbindung mit dem Deckel, der plan auf dem Alu aufliegt, wird das mehr als ausreichend sein.

Antworten