Druckschalter auf Taster bei Umbauten

Gewerbliche Umbauten müssen als solche gekennzeichnet werden!
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Fiasko
Braun-Freak
Braun-Freak
Beiträge: 973
Registriert: 16.02.2010, 14:35
Wohnort: 51381 Leverkusen

Druckschalter auf Taster bei Umbauten

#1 Beitrag von Fiasko » 06.10.2010, 11:23

Hallo mal wieder,

weiß einer von euch, wie man die Druckschalterreihen von den alten Cassettengeräten/Tunern einfach in Taster umwandeln kann?

Bild

Die neueren Geräte haben ja alle nur noch Taster ohne Einrasten bzw. nicht wie bei den Schalterreihen die Funktion, dass beim Betätigen eines Schalters ein vorher eingerasteter rausspringt. Gibt es eine Möglichkeit, ein Bauteil zwischenzulöten, das den Dauerimpuls in ein Kurzsignal umwandelt, so dass man die Reihen nahezu unverändert übernehmen kann oder muss man sich immer neue Taster im richtigen Abstand auf eine Leerplatine löten und die Druckschalter so umbauen und aufsetzen, dass diese nicht mehr einrasten??

Also einfach gesagt, wie kann ich die Mechanik in Elektronik umwandeln?

Jochen
Es war gut und reichlich - es hätte besser und mehr sein können!
Braun HiFi - Rasierer - Küchenmaschinen - Föns - Uhren

derlange
Profi
Profi
Beiträge: 584
Registriert: 16.03.2009, 12:32

#2 Beitrag von derlange » 06.10.2010, 12:25

Hallo Jochen,

bei den oberen Schaltern im Bild Deines CEV 520 (mono, nur stereo, mutig etc.) ist das recht einfach: Dazu mußt Du nur die kleine Federzunge an der Oberseite abnehmen und den darunter liegenden Stift entfernen. Bitte bewahre aber beides auf, oder biete es hier an, denn teilweise wurden auch Kunststoffedern verwandt (z. B. afc-Taste des CEV 520), die zu Ermüdungsbrüchen neigen und nur aufwendig ersetzt werden können.

Falls Du die untere Tastenreihe umbauen willst, wird es etwas aufwendiger, weil man diese wahrscheinlich komplett zerlegen müßte, um die Schiene zur Entriegelung mitsamt der zugehörigen Mechanik entfernen.

Aber ich hoffe doch sehr, daß Du nicht ein so schönes Gerät wie einen CEV 520 schlachten willst? Es gibt doch schließlich auch atelier-Geräte. :D

Grüße
DerLange

Benutzeravatar
Fiasko
Braun-Freak
Braun-Freak
Beiträge: 973
Registriert: 16.02.2010, 14:35
Wohnort: 51381 Leverkusen

#3 Beitrag von Fiasko » 06.10.2010, 12:32

Hallo Der Lange,

nein, nein, kein 520er wird geschlachtet! Ich hab noch nen funktionsuntüchtigen RA1 mit richtig verkratzter Oberfläche und diverse andere "unseltene" Geräte, das Bild war nur mal zur Verdeutlichung dabei. Und weggeschmissen wird bei mir gar nix, meistens ist ein Umbaugerät ein doppeltes oder dreifaches, so dass ich die Teile als Ersatz bei Defekt des guten Originals benutzen kann (gerade Platinen oder "brüchige" Teile.

Jochen
Es war gut und reichlich - es hätte besser und mehr sein können!
Braun HiFi - Rasierer - Küchenmaschinen - Föns - Uhren

Benutzeravatar
v/d/b
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 2757
Registriert: 13.01.2009, 18:37
Kontaktdaten:

#4 Beitrag von v/d/b » 06.10.2010, 13:13

Hallo Jochen,
bei meinem nächsten Projekt, einem DVB-S Receiver, werde ich wohl vor dem gleichen Problem stehen.
Meine Überlegungen gehen derzeit dahin, hinter den Schaltern jeweils einen Mini-Taster zu platzieren, der dann durch den Stift innerhalb des Schalters ausgelöst wird.

Viele Grüße
Thomas

Benutzeravatar
Jensel
Experte
Experte
Beiträge: 337
Registriert: 07.06.2010, 14:47
Wohnort: 33602 Bielefeld

#5 Beitrag von Jensel » 08.07.2012, 19:48

Hi zusammen!
Ich stand vor dem gleichen Problem und habe es mittlerweile gelöst - kleinen Metallzungen am Originalschalter habe ich entfernt, den ganzen Klump ausgelötet...

Bild

...Tipptasten auf einen Streifen Trägerplatine gelötet...

Bild

...und dann kann man sie hervorragend durch den Originalschalter auslösen lassen.

Bild

Viel Spaß beim Basteln,

Jens
R4/1, CD3, P1, TV3, RC1, LS 150
R2, CD3, RC1, L200, 2xGS3
Regie 501, Regie 510, Regie 520, Regie 530, Regie 550, KH 500, CSV 250, CE 500
RA1 analog, PS 550, C301M, L8070HE
L620, L450, L46, L730, Output c/8
RCS9, L40
SK 61
T221, 2xABR21, SK25

Dualist
Foren-As
Foren-As
Beiträge: 133
Registriert: 04.01.2010, 18:14
Wohnort: 28217 Bremen

Tasten

#6 Beitrag von Dualist » 08.07.2012, 23:30

Hallo Jens,

Respekt, die Kompetenz von den Experten hier im Forum ist einfach unschlagbar und sie ginge - ohne dieses Forum - mit dieser Generation unter!

Gruß

Karl
Analog ist nicht tot!

Benutzeravatar
Seb
Foren-As
Foren-As
Beiträge: 149
Registriert: 06.01.2014, 16:14
Wohnort: Weiden, Oberpfalz
Kontaktdaten:

Re: Druckschalter auf Taster bei Umbauten

#7 Beitrag von Seb » 27.10.2019, 18:53

Hi,

bei der Studio Line sehen die Schalter ähnlich aus und die die Lösung ist sehr simpel: Einfach die Einrastsperre entfernen, damit der Schalter wie ein Taster funktioniert. Vielleicht geht das da auch?

Bild

Antworten