Einstellung UKW

Hier darf unter Beachtung der Forumsregeln über alles auch außerhalb von Braun geplaudert werden
Antworten
Nachricht
Autor
Stephan
Routinier
Routinier
Beiträge: 162
Registriert: 08.05.2010, 10:16

Einstellung UKW

#1 Beitrag von Stephan » 14.06.2015, 00:02

Hallo,

habe gesucht, aber leider nicht gefunden, ob dieses Thema besprochen wurde!?
Gibt es jetzt, oder hoffentlich nicht ein Abschaltdatum für UKW Radio?

Viele Grüße

Stephan

Benutzeravatar
abig
Braun-Freak
Braun-Freak
Beiträge: 922
Registriert: 09.08.2013, 21:02
Wohnort: Rhein Pfalz Kreis

Re: Einstellung UKW

#2 Beitrag von abig » 14.06.2015, 08:44

hallo stephan,
möglicherweise hilft dir dieser bericht --

http://www.digitalfernsehen.de/Minister ... 958.0.html" onclick="window.open(this.href);return false;

gruss olli
BRAUN Hifi, nur das Beste für meine Ohren !

Stephan
Routinier
Routinier
Beiträge: 162
Registriert: 08.05.2010, 10:16

Re: Einstellung UKW

#3 Beitrag von Stephan » 14.06.2015, 10:59

Hallo Olli,

Danke für den Link, doch auch hier keine klare Aussage zu dem Thema. Ich finde es eine Frechheit,
daß irgendwelche Lobbyisten durchsetzen wollen, daß UKW abgeschaltet wird und wir mit DAB+ empfangen sollen.

Man kann nur hoffen, daß sich das DAB+ nicht durchsetzt.

Gruß

Stephan

Benutzeravatar
werner
Profi
Profi
Beiträge: 465
Registriert: 08.03.2009, 21:45
Wohnort: 77716 haslach im kinzigtal

Re: Einstellung UKW

#4 Beitrag von werner » 17.06.2015, 11:46

ich hatte in den 90er jahren versuchs-DAB im auto. mit bildschirm. war genial - wenn empfang da war.

aber in BaWü wurden nur was subventioniert wurde als sender ausgebaut. echt schmalspur.
wir haben hier immer noch grausamen ukw-empfang, aber nie einen DAB sender.

ich warte immer noch auf was gutes. ukw oder dab...

werner

Benutzeravatar
fnerstheimer
Profi
Profi
Beiträge: 506
Registriert: 17.08.2009, 10:20

Re: Einstellung UKW

#5 Beitrag von fnerstheimer » 26.10.2015, 10:47

auch wenn der Thread schon älter ist, will ich trotzdem noch meinen Senf dazugeben, vielleicht nützt es ja jemandem:

Zunächst mal ist die offizielle Abschaltung von UKW bis auf weiteres vom Tisch, nachzulesen u.a. hier:

http://www.teltarif.de/dab-plus-radio-m ... 44453.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Auch wenn jetzt viel diskutiert wird, haben wohl auch die Verantwortlichen gemerkt, dass sie es sich ein wenig zu leicht gemacht haben. Das terrestrische Fernsehen liess sich mangels Zuschauern genauso widerstandslos abstellen wie heute der AM Rundfunk, der auch seit langer Zeit keine messbaren Hörerzahlen mehr hat. Bei UKW ist die Situation aber eine ganz andere. Deutschland wurde durch die Wegnahme der meisten AM Frequenzen nach dem zweiten Weltkrieg quasi dazu gezwungen, UKW als Rückgrat des Rundfunks zügig auszubauen. Deshalb hat UKW in Deutschland eine ganz andere Bedeutung als im übrigen Europa, und ist hier bis heute das meistgenutzte Radiomedium.

Was entscheidend zu dem Misserfolg aller Digitalradioexperimente geführt hat, ist, dass es zwar neue vermeintlich bessere Technologien sind, vom Konzept aber nichts anderes als UKW. Auch DAB+ bildet nicht die komplett veränderte Mediennutzung durch das Internet ab, sondern ist aus Sicht der Entscheider nur eine Möglichkeit, weiterhin die totale Kontrolle zu behalten und durch Reduktion der Senderzahl Kosten sparen zu können.

Wenn die Politik heute richtig erkennt, dass das Smartphone zunehmend das Radio ersetzt, sollte auch die Erkenntnis hinterherrücken, dass wohl kaum jemand mit seinem Smartphone DAB+ hören wird. Ich kenne ehrlich gesagt gar kein Smartphone, das einen DAB+ Empfänger eingebaut hat. DAB+ ist aus zwei Gründen keine zukunftsfähige Lösung - einmal arbeitet es wie das Radio seit ewigen Zeiten nach dem Broadcast Prinzip - sowohl zeitlich als auch inhaltlich kontrollieren wenige Anbieter das, was die Masse zu hören hat. Die Mediennutzung der Gegenwart sieht aber mittlerweile so aus, dass der Hörer entscheidet, was er hört und wann er es hört, und der Hörer erwartet weltweite Verfügbarkeit sowie eine Möglichkeit des Feedbacks und der Mitsprache. Hinzu kommt noch ein technischer Faktor - die Standards für Video und Audio ändern sich heute so schnell, dass es nichts mehr bringt, ein System zu etablieren, das hier nicht flexibel ist.

Meine persönliche Prognose ist, dass DAB+ eher verschwinden wird als UKW, dass der Mainstream sich in Richtung Internet entwickeln wird, und dass UKW irgendwann in heute noch ferner Zeit so enden wird wie AM heutzutage - Abschaltung nicht per Gesetz, sondern wegen fehlender Nutzer. Ich denke, das sinnvollste, was die Politik tun kann, ist, den mobilen und verdrahteten Breitbandausbau vorwärts zu treiben, das Internet wie die mediale Grundversorgung zum Bürgerrecht zu machen und bis zum Ende dieses Umbaus alles so zu lassen wie es ist, Der ganze Mist mit DAB und Co. wird doch nur noch betrieben, damit ein paar hohe Herren ihr Gesicht nicht verlieren.

Ein ähnlicher Schwachsinn, der mit grosser Wahrscheinlichkeit nicht umgesetzt werden wird, ist übrigens DVB-T2. Wie seinerzeit bei UKW rückt der politische Abschalttermin immer näher, während die Industrie das Thema komplett ignoriert.

Gruss Frank
"Man will halt immer das, was die anderen haben, bis dann alle das haben, was die anderen haben und dann wollen alle wieder das, was dann keiner mehr hat"

Benutzeravatar
Paparierer
Moderator
Moderator
Beiträge: 1796
Registriert: 28.12.2010, 15:36
Wohnort: 85077 Manching

Re: Einstellung UKW

#6 Beitrag von Paparierer » 06.04.2018, 11:48

...es gibt eine neue Variante im Abschaltszenario:
Einfach Fakten schaffen, so dass die Aufsichtsbehörden gar nicht hinterher kommen.
(Falls die überhaupt eingreifen wollen.)
Das sitzt man dann so lange aus, bis die nicht zu großen Mediengruppen gehörenden Privatsender mangels Finanzpolster aufgegeben haben.
Oder habe ich da einen falschen Eindruck? Lest selbst:
https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... ender.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Gruß, Gereon

P.S. Damit werden die Tuner (= Basis für Umbauten) wieder billiger... :roll:
...meistens ist es was Mechanisches...
- wenn es nicht will, wende Gewalt an;
geht es kaputt, hätte es eh gewechselt werden müssen... :wink:

Benutzeravatar
fnerstheimer
Profi
Profi
Beiträge: 506
Registriert: 17.08.2009, 10:20

Re: Einstellung UKW

#7 Beitrag von fnerstheimer » 11.04.2018, 18:41

vielleicht zur Panik die passende Entwarnung:

https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... meres.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Und dann noch etwas, was mir zu diesem Thema spontan einfällt:

https://de.wikipedia.org/wiki/Hornberger_Schie%C3%9Fen" onclick="window.open(this.href);return false;

Gruß Frank
"Man will halt immer das, was die anderen haben, bis dann alle das haben, was die anderen haben und dann wollen alle wieder das, was dann keiner mehr hat"

Benutzeravatar
Rollo
Routinier
Routinier
Beiträge: 192
Registriert: 24.02.2009, 12:10

Re: Einstellung UKW

#8 Beitrag von Rollo » 09.11.2018, 12:02

Hallo,
ja die schöne Privatisierung....

Zitat
"Hintergrund des Streits ist, dass sich der Dienstleister Media Broadcast aus dem Geschäft mit den UKW-Antennen und Sendeanlagen zurückgezogen hat, weil er die finanziellen Rahmenbedingungen der Regulierungsbehörden nicht mehr attraktiv genug fand."
UKW-Radio wird nicht abgeschaltet
MfG Rollo

Unser Wissen bringt Ihnen mehr.
Braun Slogan 1975

Benutzeravatar
fnerstheimer
Profi
Profi
Beiträge: 506
Registriert: 17.08.2009, 10:20

Re: Einstellung UKW

#9 Beitrag von fnerstheimer » 09.11.2018, 16:34

Das alles ändert aber nichts an der Tatsache, dass UKW und der gesamte konventionelle Rundfunk konzeptionell und technisch von vorgestern ist, und auch ohne offizielle Abschaltung langsam in der Bedeutungslosigkeit verschwinden wird. Fakten werden heutzutage im Internet geschaffen, und wenn der mobile Breitbandausbau nur halbwegs planmässig ablaufen wird, sind in wenigen Jahren beide Radiostandards obsolet - UKW und DAB+ . Radio wird in wenigen Jahren zum Abfallprodukt der allgemeinen Vernetzung reduziert werden, ob es uns gefällt oder nicht.

Gruss Frank
"Man will halt immer das, was die anderen haben, bis dann alle das haben, was die anderen haben und dann wollen alle wieder das, was dann keiner mehr hat"

Chrischi
Foren-As
Foren-As
Beiträge: 120
Registriert: 16.03.2015, 20:21
Wohnort: Hamburg

Re: Einstellung UKW

#10 Beitrag von Chrischi » 15.01.2019, 10:16

Schaut man sich die neuesten Berichte an, wird DAB überhaupt nicht angenommen.
Entweder man hört Radio oder geht ins Internet. DAB ist eine Totgeburt.
Gerade mal 6 Prozent der Nutzer hören vorwiegend über DAB+, während UKW für fast 70 Prozent der Nutzer die Hauptempfangsart ist, wie aus dem Digitalisierungsbericht Audio 2018 der Landesmedienanstalten hervorgeht. Selbst Internetradio ist mit knapp 10 Prozent als überwiegende Nutzungsart verbreiteter als DAB+.
https://www.chip.de/news/Schluss-mit-UK ... 55822.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
fnerstheimer
Profi
Profi
Beiträge: 506
Registriert: 17.08.2009, 10:20

Re: Einstellung UKW

#11 Beitrag von fnerstheimer » 15.01.2019, 11:27

Was der Digitalisierungsbericht nicht berücksichtigt, ist, dass vor allem jüngere Leute oft überhaupt kein traditionelles Radio mehr hören, sondern On Demand Dienste wie Spotify nutzen. Würde man diese Zahlen mit hinzuziehen, und nicht nur die aktuellen Zahlen, sondern auch den Trend bewerten, dann erkennt man, dass es für den traditionellen Rundfunk ganz finster aussieht, egal, wie er übertragen wird.

DAB+ wir deshalb so massiv gepusht, weil es den Senderbetreibern eine massive Kosteneinsparung gegenüber UKW einbringen würde. Dem Benutzer hingegen bringt es kaum Vorteile, und wenn man UKW nicht abgeschaltet bekommt, wird aus dem Sparpotential ein zusätzlicher Kostenfaktor. Dem Nu5zer kann man es aber kaum übelnehmen, dass er sich weigert, Geld für Technik auszugeben, die ihm quasi keine Vorteile bringt.

Gruss Frank
"Man will halt immer das, was die anderen haben, bis dann alle das haben, was die anderen haben und dann wollen alle wieder das, was dann keiner mehr hat"

Antworten