Ruhestrom einstellen bei Kofferradio der 5er Serie-aber wie?

Kofferradios und der Weltempfänger T 1000
Antworten
Nachricht
Autor
wickerge
Braun-Kenner
Braun-Kenner
Beiträge: 700
Registriert: 26.05.2009, 21:52

Ruhestrom einstellen bei Kofferradio der 5er Serie-aber wie?

#1 Beitrag von wickerge » 11.09.2015, 15:07

Hallo zusammen,
habe gerade ein T 521 in Arbeit, beim dem beide Endtransistoren verschmort waren. Habe sie durch AC128 ersetzt (waren noch die originalen OC74 drin) und jetzt kommt wenigsten schon ein Ton, wenn ich extern ein Signal einspeise. Der Ton ist aber noch sehr leise und er verzerrt, wenn man die Lautstärke mehr als halb aufdreht. Die Treibertransistoren habe ich mittlerweile auch schon getauscht auf AC 125, waren vorher ein OC 305/1 und ein OC 304/2 drin. Das hat geringfügig Verstärkung gebracht, aber der Ton ist immer noch sehr leise. Immerhin ist der Pegel am Ende der Vorstufe jetzt höher als nach der Endstufe.
Bei der Ruhestrommessung ergibt sich ein Wert von 0,00 mA (genauer ist mein Messgerät nicht). Nur wenn ich die Lautstärke aufdrehe messe ich nennenswerten Strom in der Grössenordnung 5 mA. Die Heissleiter habe ich schon ausgelötet und geprüft, aber beide haben ihre 130 Ohm. Auch der Übertrager muss meiner Meinung nach i.O. sein, sonst könnte ja überhaupt kein Ton kommen. Alle Spannungen sind in einem sinnvollen Bereich und die Kondensatoren habe ich alle jeweils mit einem parallelen zweiten Kondensator gecheckt. Sind die AC 128 vielleicht doch nicht gut als Ersatz geeignet?

Herzliche Grüße
Gerhard

wickerge
Braun-Kenner
Braun-Kenner
Beiträge: 700
Registriert: 26.05.2009, 21:52

NF-Verstärker 52er-Serie

#2 Beitrag von wickerge » 12.09.2015, 10:37

Hallo zusammen,
anbei noch der Schaltplanausschnitt:


Bild


Die Schaltung ist ja eigentlich recht übersichtlich.

Herzliche Grüße
Gerhard

wickerge
Braun-Kenner
Braun-Kenner
Beiträge: 700
Registriert: 26.05.2009, 21:52

Re: Ruhestrom einstellen bei Kofferradio der 5er Serie-aber

#3 Beitrag von wickerge » 13.09.2015, 21:05

Hallo zusammen,
jetzt habe ich auf OC74 aus einem Schlachtgerät zurückgetauscht - keine Verbesserung.
Dann die 4 Elkos im NF-Teil getauscht -keine Verbesserung. Der Ton bleibt leise und der Klang ist auch etwas verzerrt. Der Ruhestrom ist immer noch nahe null. Langsam gehen mir die Ideen aus.

Herzliche Grüße
Gerhard

wickerge
Braun-Kenner
Braun-Kenner
Beiträge: 700
Registriert: 26.05.2009, 21:52

Re: Ruhestrom einstellen bei Kofferradio der 5er Serie-aber

#4 Beitrag von wickerge » 14.09.2015, 22:12

Geschafft!

habe beim nochmaligen Nachmessen der Spannungen an den beiden OC 74 festgestellt, dass scheinbar einer keinen Durchgang hat - die Mittellage zwischen den beiden hatte nicht mehr 4,5 V wie das Vergleichsgerät (und wie bei Bestückung mit den AC 128). Habe dann die OC 74 wieder ausgelötet und durchgemessen - beide in Ordnung. Die OC 74 wieder eingelötet und siehe da, der Verstärker läuft! Die Anschlüsse von den OC 74 aus dem Schlachtgerät sind sehr kurz, scheinbar hatte ich einen beim Einlöten nicht richtig erwischt.
Die AC 128 waren aber definitiv richtig drin, dort haben ja auch die Spannungen gestimmt. Da die getauschten Elkos keinen Unterschied gemacht haben, meine ich, dass die AC128 hier als OC 74-Ersatz ungeeignet sind. Im Wumpus-Gollum-Forum habe ich gefunden, dass dort jemand AC 117 erfolgreich für eine T52x-Reparatur verwendet hat, d.h. als OC 74-Ersatz.

Herzliche Grüße
Gerhard

Antworten