L710 Hochtoener

Die aktiven und passiven HiFi-Lautsprecherboxen
Antworten
Nachricht
Autor
L710
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 29.05.2019, 15:36
Wohnort: Mainz

L710 Hochtoener

#1 Beitrag von L710 » 30.05.2019, 12:15

Guten Tag !
Kann mir bitte ein Kollege die Impedanzen der Hochtoener LC 2 und LC 2/4 nennen?
Ich habe diese schönen Listen der Chassisbestückung der verschiedenen Lautsprecher Typen .
Nach dieser Liste sind in den L 710 und L 715 die gleichen Hochtoener drin, aber irgendwas stimmt da nicht.
Vielen Dank und viele Grüße Volker

Benutzeravatar
Paparierer
Moderator
Moderator
Beiträge: 1823
Registriert: 28.12.2010, 15:36
Wohnort: 85077 Manching

Re: L710 Hochtoener

#2 Beitrag von Paparierer » 30.05.2019, 14:37

Hallo Volker,
willkommen im Forum!
Was stimmt denn nicht? Kannst Du das genauer beschreiben?
Die LC2 wurden Später durch die LC2/4 abgelöst, steht so in dem ersten Thread "Braun-Nummern für Lautsprecher (Chassis-Bestückung)" in dieser Rubrik.
5. Beitrag, 3.Bild
Ich hab gerade Fremdfabrikate in einem Paar L830 ersetzt, nach Rücksprache mit Rainer.
Die Spulen der LC2/4 sind wohl stabiler als die der LC2, brennen nicht so schnell durch. (Wickelkörper aus Alu statt aus Papier/Pappe, wenn ich mich recht erinnere.)
Gruß, Gereon
P.S. Die Fremdfabrikate hatten ca. 5 Ohm.
...meistens ist es was Mechanisches...
- wenn es nicht will, wende Gewalt an;
geht es kaputt, hätte es eh gewechselt werden müssen... :wink:

Benutzeravatar
Jens
Administrator
Administrator
Beiträge: 915
Registriert: 19.09.2009, 11:35
Wohnort: 45219 Essen
Kontaktdaten:

Re: L710 Hochtoener

#3 Beitrag von Jens » 30.05.2019, 23:12

Hallo Volker,

anbei die Impendanzen der Hochtöner LC 2 u. LC 2/4:
2019-05-30_Braun_LS.png
VG, Jens
Don't Panic!

L710
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 29.05.2019, 15:36
Wohnort: Mainz

Re: L710 Hochtoener

#4 Beitrag von L710 » 31.05.2019, 08:50

Vielen Dank Jens und Gereon !
Gestern, Vatertag war doch etwas anstrengend.....
Ich habe auch die Liste aus der hervorgeht, dass die LC2/4 der Nachfolger der LC2 ist.
In einer weiteren Liste ist aufgeführt, dass der LC2 sowohl in der L710 als auch L715 eingesetzt wurde.

Bei meiner L710 ist ein Hochtöner LC2/4 defekt, Unterbrechung. Wahrscheinlich halt doch mit zu viel Leistung geschossen.
Ein uralter Bekannter brachte mir einen Hochtöner aus einer L715, LC 2 . Also war die Freude riesig.

Dieser Hochtöner hat an meinem Impedanzmessgerät ab 3 kHz aber 8 Ohm.
Der zweite alte, noch funktionierende, hat ab dieser Frequenz genau 4 Ohm.
Das meinte ich mit "da stimmt aber was nicht..."

Jetzt gab es dieses Modell mit diesen Abmessungen aber nicht in einer 8 Ohm Version.
Also liegt der Schluß nahe, dass der Hochtöner aus der L715 nicht richtig passen wird.
Da verschiebt sich doch die Übernahmefrequenz der Weiche.

Fremdfabrikate wäre natürlich auch eine Variante, eine sehr schöne und passende Kalotte ist z.B. die WHD CAL 25 - 4.
Ich werde dann wohl weiter suchen müssen.

Vielen Dank für die guten Informationen ! Damit kann ich etwas anfangen.

Viele Grüsse !
Volker

Benutzeravatar
raimund54
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 1240
Registriert: 03.01.2009, 20:23
Wohnort: 64295 Darmstadt

Re: L710 Hochtoener

#5 Beitrag von raimund54 » 31.05.2019, 21:09

Hallo Volker,

ich müßte noch ein passenden HT haben. Ich schaue mal nach, falls Interesse besteht.

Gruß,

Raimund

Benutzeravatar
Rainer Hebermehl
Lautsprecher-Profi
Lautsprecher-Profi
Beiträge: 1060
Registriert: 29.06.2009, 13:55
Wohnort: Ronneburg
Kontaktdaten:

Re: L710 Hochtoener

#6 Beitrag von Rainer Hebermehl » 01.06.2019, 12:51

Hier zur Klärung :

Die Herstellerangaben der Chassisohmwerte sind Richtwerte, sie dienen zur groben Klassifizierung. Solches findet sich analog in den Größenangaben der Tieftöner. Seien es die Angaben in Zentimetern oder Zoll.

Der akkurate Ohmwert wird direkt an der Schwingspule gemessen.

Bei unseren LC 2 Schwingspulen waren es 1968 3,6 Ohm, 1970 5.0 Ohm und ab 1971 4,9 Ohm
Bei den LC 3 Schwingspulen 1967 4,8 - 5,2 Ohm und 1968 4,3 Ohm

Alle Werte +/- 5 %

Ich habe zur Anschauung Wickelwerkzeuge für die 2422 ( LC2 und LC3 ) sowie für die 2461 Typen abgebildet.Daran läßt sich leicht erkennen, daß Schwingspulen wickeln nichts ist, um mal nebei zu erledigen

Gruß
Rainer
Dateianhänge
Wickelwerkzeug.JPG
Aus dem Radio steigt der Rauch - Soll er auch.

L710
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 29.05.2019, 15:36
Wohnort: Mainz

Re: L710 Hochtoener

#7 Beitrag von L710 » 02.06.2019, 15:21

Vielen, vielen Dank!
Das ist sehr anschaulich, habe ich verstanden.
Und bestätigt dann doch meinen Ursprungsverdacht "dass da irgendwas nicht stimmt". Meine alte Kalotte hat die angegebenen Werte, die mir zur Verfügung gestellte nicht.
Damit ist mir sehr geholfen!!
Entweder weiter suchen oder doch mal nach dem Preis für eine ordnungsgemäße Reparatur bei Ihnen nach fragen?

Vielen Dank nochmals, Volker

L710
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 29.05.2019, 15:36
Wohnort: Mainz

Re: L710 Hochtoener

#8 Beitrag von L710 » 03.06.2019, 10:34

Vielen Dank an alle, die mir geschrieben haben !

Vor allem auch an Herrn Hebermehl für die Bereitstellung der "echten" Werte.
Ich habe am Wochenende nachgemessen und mich entschieden, den Hochtöner LC2, der mir
zur Verfügung gestellt wurde, einzubauen.
Ergebnis : top, funktioniert wie es soll.

Mit dem Impedanzmessgerät am Eingang der Box, Frequenzen durchstimmbar, ergaben
sich sowohl für Box 1 als auch Box 2 identische Verläufe. Man erkennt gut die
gleichen Übernahmefrequenzen, gleiches Verhalten.
Akustisch auch wieder top.
Ich habe mich verrückt machen lassen von meinen Messungen an den
Hochtönern vor dem Einbau, nach dem Einbau stimmt alles wieder.

Allerbesten Dank nochmals,
Status : gelöst

Viele Grüsse an das Super Forum.
Ich werde zusehen, auch mal helfen zu können, werde jetzt öfter lesen.
Volker :thumb:

Antworten