Privates Braun-Forum

Für Liebhaber und Sammler der Braun-Unterhaltungselektronik
Aktuelle Zeit: 19.09.2018, 20:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: DVD im Slimline
BeitragVerfasst: 19.12.2011, 16:01 
Offline
Braun-Freak
Braun-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 16.02.2010, 14:35
Beiträge: 988
Wohnort: 51381 Leverkusen
Ich wollte eigentlich zu jeder Anlage (Regie/Slimline/Atelier) einen CD Player haben, deshalb besorgte ich mir schon vor geraumer Zeit defekte Schlachtgeräte für kleines Geld. Ein CE250, C301, T301, RA1 usw..
Angefangen hab ich schon etwas länger, aber erst jetzt kurz vor Weihnachten kommt so langsam der Endspurt beim ersten Gerät, dem umgebauten T301. Er soll als CD (und MP3CD) Player dienen, DVD nicht, da je kein Fernseher bei der Anlage ist. Er dient der Ergänzung meiner PS550-T501-A501-C301M Anlage. Ich habe den T301 gewählt, weil hier der Schlitz für eine DVD Laufwerk schon vorhanden ist. Als Slot In Laufwerk habe ich eins von Phillips genommen.

Ausgangsgerät T301 (oberes Gerät):

Bild


1:
Defekten T301 aller Innereien beraubt, außer Einschalter mit zugehöriger Platine.
Die neuen Basisplatten sind aus 3mm Sandwich (Alu/Kunststoff/Alu), gut zu bearbeiten und recht verbiegesteif.

Bild

2:
Unterseite mit den Löchern für das DVD Laufwerk

Bild

3:
Auf der Unterseite sind die ausgelöteten Originaltaster angeschraubt, wenn ich´s heute noch mal machen würde kämen die Tasten auf kleine Taster, die ich auf einer Basisplatte befestigen und dann direkt von hinten an die Front schrauben würde.

Bild

4:
Provisorische Anbringung der Chinch-Stecker des Laufwerks. Der 5 Pol Din Stecker ist noch dran, heute würde ich wahrscheinlich nur diesen anschließen, da ich das Ganze ja eh nur als CD Player nutzen will und der Videoausgang überflüssig ist.

Bild

5:
Tasten von vorne, die zweite mit dem roten Punkt wird noch gewechselt.

Bild

6:
Das Slot In Laufwerk ist über Schrauben in der Bodenplatte in der richtigen Höhe justiert.
Seitlich eine der Platinen des Players.

Bild

7:
Innen links:
Poweranschluß an der Originalplatine, Mitte die Verlängerungen der Tastenplatine des DVD Players

Bild

8:
Innen rechts vor Montage der hinteren Anschlussplatte (wird am Boden festgeschraubt)

Bild

9)
Provis:rischer Test von Display und den Funktionen.Links neben dem Display der IR Sensor.
Vorne Die Chinch Anschlüsse nach dem Zusammenlöten.

Bild

10:
Rückseite fertig.

Bild

11:
Fertig angeschlossen – man hört was!

Bild

12:
Vorderseite mit eingesetztem Plexidisplay. Ich habe mir da das Display rechtwinklig zugeschnitten und dann die Aussparung grob zugeschnitten und dann gaaaanz vorsichtig in die richtige Größe gefeilt.

Bild

13:
Gesamtansicht von oben vor dem finalen Testen (Chinch Rückwand fehlt noch)

Bild

14:
Linke Frontseite:
Der Deckel muss eh neu lackiert werden, dann kommt noch die Beschriftung. Die Mono Taste ist jetzt standby, der grüne Powerknopf stellt den Strom ganz aus, hinter dem LED Loch sitzt der FB Empfänger.

Bild

15:
Rechte Frontseite:
Die Belegung ist erst mal auf dem Tape des Tisches gemalt, die LED zeigt den Standby Status (leuchtet=standby). Die Bedienungslogos kommen noch in weiß.

Bild

16:
Zusammengesetzt und Schlusstest.

Bild


Die Beschriftung wird noch erfolgen, Bilder des fertigen Geräts in eingebautem Zustand auch.

Hier kommts rein (linker Turm):

Bild

Als nächstes kommt für die A301-T301-C301 Anlage ein "normaler" DVD Player in das Gehäude eines C301.

Jochen

_________________
Es war gut und reichlich - es hätte besser und mehr sein können!
Braun HiFi - Rasierer - Küchenmaschinen - Föns - Uhren


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.12.2011, 20:22 
Offline
Foren-As
Foren-As
Benutzeravatar

Registriert: 29.09.2010, 16:30
Beiträge: 128
Wohnort: 33100 Paderborn
Hallo Jochen,
vielen Dank für die Fotostory. Genau so etwas schwebt mir auch noch vor. Aber leider fehlt mir momentan die Zeit. Wäre schön wenn du weitere Erkenntnisse und mögl. Verbesserungen hier auch weitergibst. Vielen Dank!
Gruß Roger

_________________
Regie 308 & PS358 mit L260
Studio Line RS1 & PC1 integral mit output c und LW1
Studio Line A501, TS501, C301, PS550 mit SM1004/1
Atelier C3


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: dvd slimline
BeitragVerfasst: 19.12.2011, 21:12 
Offline
Braun-Freak
Braun-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 09.08.2013, 20:02
Beiträge: 919
hallo jochen,
eine schöne arbeit und eine gut ausehende erweiterung der slimline !!
interessant ist der cd einschub, klasse optische lösung.
das passt wirklich am besten zur slimline -linie

gruss aus der pfalz
oliver

_________________
BRAUN Hifi, nur das Beste für meine Ohren !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: auch dvd in slimline
BeitragVerfasst: 06.01.2013, 17:08 
Offline
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: 08.03.2009, 21:45
Beiträge: 463
Wohnort: 77716 haslach im kinzigtal
hallo jochen,

ich bin beim umbau weitergekommen. fast alles wie bei dir.
ich hab die bauteile komprimierter eingebaut. da musste ich weniger löten :wink: .

Bild

Bild

ich bin am überlegen ob ich in den aluboden mit dem dosenbohrer ein loch mache in dem ich ein scartkabel zum rausziehen einbaue.
mal sehen. vielleicht doch nur video out nach aussen legen.

Bild

Bild

den standby-schalter hab ich mit viel heisskleber an den monoschalter gebastel :oops:
die 5 microschalter will ich auf eine dünne platte kleben und unter die platine bugsieren so dass die winkligen plastikstössel sie auslösen.

im der musterkiste hab ich ein plexiglas 3mm, durchsichtig und dunkelgrün entdeckt.
das will ich bündig in die front einkleben. dann ist das grün ähnlich den LED der slimline.
die rote standby-led des philips kommt hinter das stereo-loch. leider hat das ding eine andere spannung wie die original LEDs.
mal sehen wo ich platz für den IR sensor finde.
vor dem das rauslöten und kabelverlängern beim display hab ich mich bisher noch gedrückt. ich brauch noch flexible strippen.

meine modellbaubandsäge hat mit gute dienste bei der platinenverkleinerung und beim einpassen des bürsteneinsatzes hinterm schlitz geleistet.

als cabrio läuft die kiste schon, ist nur nicht mit deckel drauf noch nicht bedienbar.
jetzt gehts los mit der front :roll:
wie hast du beschriftet?

grüsse an die umbauer des forums,
werner


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: es ging weiter
BeitragVerfasst: 22.01.2013, 14:50 
Offline
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: 08.03.2009, 21:45
Beiträge: 463
Wohnort: 77716 haslach im kinzigtal
es ging weiter. die micoschalter sind drin, jetzt ist der VD 701 von aussen bedienbar.
Bild

die taster rasten nach wie vor und beim durchdrücken hört man den klick des microschalters.
das "knie" des orginalschalters erwischt genau die zunge des schalters, und alles passt auch noch (knapp) unter die alte platine.

Bild
hat einer von euch aus der atelie-serie eine power-knopf-kappe mit grünem punkt?
er soll den grünen PLAY-schalter ersetzen und würde zur rotgepunkteten STOP-taste passen.
und kappe mit grünem kreis als EJEKT-taste links aussen? (angebote per PN)

für die grüne plexischeibe vor dem display hab ich bei ebay ersatz gefunden, die farbe passt gut,
leider nur 1,5 mm dick müsste aber gehen und reicht für 4 fenster :wink: (und das bei 3,99 eur)

Bild

jetzt kommt das einpassen in die front :roll:. mit was für spachtel zum löcher schliessen arbeitet ihr?

grüsse aus den tauenden schwarzwald, werner


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.01.2013, 16:15 
Offline
Braun-Insider
Braun-Insider

Registriert: 29.09.2009, 12:41
Beiträge: 1681
Wohnort: 50321 Brühl
Ich nehme für Atelier Fronten so gut wie es geht Alu Drehteile, die etwas größer sind, als die Löcher. Dann mit ner Ahle die Löcher auf das genaue Maß der Drehteile aufbohren und mit Uhu Endfest 300 einkleben. Das dauert bis zum Abbinden 24 Stunden, hält aber bombenfest. Anschleifen und das Ganze kann dann wenn sauber gearbeitet wurde ohne Spachteln lackiert werden. Früher habe ich Flüssig Alu genommen (2 Komponenten Alu) Aber das fiel mit den Jahren minimal zusammen und die gespachtelten Löcher zeichnteten sich durch den Lack durch.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.01.2013, 06:35 
Offline
Braun-Freak
Braun-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 16.02.2010, 14:35
Beiträge: 988
Wohnort: 51381 Leverkusen
Die Deckel (mit Fronten) sind bei den Slimline leider nicht aus Alu. Ein weiterer Nachteil ist, dass sie gewinkelt Front und Oberteil in einem sind. urch die Verschraubung von unten (Oberteil) und vorne unten (Front) entstehen immer ziemliche Spannungen im gesamten Teil. Ich unterfüttere immer erst von hinten mit einem mit 2K Kleber festgeklebtem Blech und dann kommt in die Löcher erst mal eine grobe Füllung aus Alu (geklebt) und Faserspachtel. Danach schleifen und mehrmals mit Feinspachtel drüber.

Jochen

_________________
Es war gut und reichlich - es hätte besser und mehr sein können!
Braun HiFi - Rasierer - Küchenmaschinen - Föns - Uhren


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.01.2013, 09:50 
Offline
Braun-Freak
Braun-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 23:13
Beiträge: 964
Wohnort: Ludwigshafen / Rhein
Hallo Jochen,

Friedels Methode dürfte sicherlich die beste sein, das sollte bei Stahl doch auch funktionieren? Wie sieht es eigentlich mit Hartlöten aus? Oder verzieht sich dabei das Blech? Oder Füllen der Schlitze mit Zinn, wie Karosseriespengler-Handwerk?

Zur Spachtel: Ich habe Ende letzten Jahres "Elastischer Füllspachtel" von Auto K / Kwasny (gedacht im KFZ-Bereich für Kunststoff und Metall) entdeckt und ein Teststück (Blech ebenfalls hinters Loch geklebt, voll mit Spachtel gefüllt) angefertigt. Der Spachtel hat wohl Metallbeimischungen und härtet natürlich richtig aus, läßt sich bestens schleifen. Die Probe ist nunmehr etliche Wochen alt, war im Kühl- / Gefrierschrank und aud dem warmen Heizkörper, bislang keine Schrumpfung oder Risse erkennbar. Mir scheint dieser Spachtel tatsächlich eine gewisse Elastizität zu haben und damit besser als, zuvor verwendete Glasfaserspachtel und / oder Polyester-2K-Spachtel.

Auf alle Fälle würde ich zu Tests raten, das dauert zwar etwas, den Frust und den erneuten Zeitaufwand, falls man nach dem Lackieren doch etwas sehen sollte, braucht kein Mensch!

Schöne Grüße

Thomas

_________________
Suche: Innendekoration (Stiftablage etc.) für VITSOE Rollcontainer Korpusprogramm 710 und die Aluschalen für Vitsoe Schreibtische bzw. Doppeltablare. Eventuell auch Tausch gegen diese schrägen Alu-Blattabteiler in den Schubladen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.01.2013, 10:47 
Offline
Braun-Freak
Braun-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 16.02.2010, 14:35
Beiträge: 988
Wohnort: 51381 Leverkusen
Hallo Thomas,

ich glaube dass ich mir den Spachtel auch mal besorgen werde.
Der Metalldeckel der Slimline ist deutlich dünner als die Atelierfronten, ich von der Dicke her vergleichbar mit den Atelierdeckeln. Da ist Friedels Methode (die ich bei Atelierumbauten als die mit Abstand Beste ansehe!!!) leider nicht so umsetzbar.

Jochen

_________________
Es war gut und reichlich - es hätte besser und mehr sein können!
Braun HiFi - Rasierer - Küchenmaschinen - Föns - Uhren


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24.01.2013, 21:12 
Offline
Braun-Insider
Braun-Insider
Benutzeravatar

Registriert: 13.01.2009, 18:37
Beiträge: 2760
Hallo zusammen,
was auch geht ist die Neuanfertigung des Deckels.
Das habe ich bei meiner slimline Weiche so gemacht.

Viele Grüße
Thomas

_________________
Nummer 10
Meine Homepage
Förderkreis-BraunSammlung


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: spachtelei
BeitragVerfasst: 24.01.2013, 23:03 
Offline
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: 08.03.2009, 21:45
Beiträge: 463
Wohnort: 77716 haslach im kinzigtal
bei DVD in slimline muss ich zum glück nichts am blechdeckel bearbeiten, nur am kunststoffeinsatz.
den spachtel hab ich besorgt, aber anderer hersteller. es hiess: alle autospachtel die auf kunststoff oder GFK drauf dürfen sind "elastisch".

friedels tipp beschäftigt mich noch. ein rundes passtück einsetzen, egal ob kunsstoff oder alu würde viel spachtel sparen.
mal sehen wo ich einen rundstab bzw. scheiben mit den richtigen durchmesser auftreibe.

vielen dank für die unterstützung. ein spender "bier gegen knöppe" hat sich bei mir auch schon gemeldet :D

grüsse, werner


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.01.2013, 06:45 
Offline
Braun-Insider
Braun-Insider
Benutzeravatar

Registriert: 13.01.2009, 18:37
Beiträge: 2760
Hallo Werner,
bei den Löchern und Durchbrüchen im Kunststoff bin ich folgendermaßen vorgegangen:
- Alle Überstände auf der Innenseite mit der Trennscheibe entfernen.
- Frontplatte innen und außen, sowie die Löcher anschleifen.
- Auf der Innenseite eine Lage Glasfasergewebe aufbringen und mit Cyanacrylat Kleber punktuell fixieren.
- Gewebe mit Harz tränken.
- Zwei weitere Lagen Gewebe aufbringen und jeweils tränken.
- Unebenheiten beischleifen.
- Löcher von außen mit Glasfaserspachtel füllen.
- Mit Feinspachtel glätten und schleifen.
- Nochmals mit Feinspachtel glätten und schleifen.
Das funktioniert einwandfrei.
Wenn man den Schlitz des T301 ganz oder teilweise verschließen muss ist das wohl auch die einzige Möglichkeit.

Geht es nur um die Löcher für die Taster, ist Friedels Lösung mit dem Rundmaterial in jedem Fall die sauberere.
Ich würde nur versuchen das gleiche Material zu verwenden, aus dem auch die Frontplatte besteht um Rissen aufgrund unterschiedlichem Ausdehnungsverhalten vorzubeugen.

Viele Grüße
Thomas

_________________
Nummer 10
Meine Homepage
Förderkreis-BraunSammlung


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: zwischenstand
BeitragVerfasst: 17.02.2013, 19:10 
Offline
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: 08.03.2009, 21:45
Beiträge: 463
Wohnort: 77716 haslach im kinzigtal
das auslöten des displays hat trotz lötpumpe und entlötlitze nicht geklappt.
26 pins völlig lötzinnfrei - geht bei mir nicht :cry:
die dirty lösung: abzwicken mit der nageschere :roll: weil der elektroseitenschneider es auch nicht packt
in die zwischenräume zu kommen.
das mit dem fummeligen kabel verlängern muss ohne lötbrücke geklappt haben, denn es funktioniert :D.

(kann mir mal einer erklären wie 7x 14oder 16 segmente mit 26 zuleitungen gesteuert werden?)

mein wassertstahlender nachbar hat mir erklärt dass das raustrennen aus der kunststofffront zwar
auf der 3 x 17 m grossen maschine ginge, aber die rüstkosten....
er hat mir aber eine adresse gegeben. mal sehen ob der will und dessen fräse das kann.

inzwischen ist der deckel drauf und frontlos läuft der probebetrieb. philips-FB furzt auch.

Bild

mit den filter vor den dispay bin ich noch am experimentieren.
bei nur grünen plexi passt der grünton nicht zu den LEDs des tuners ,
mit den orangen gelb passt die farbe des diplays, aber es sieht in der front nicht gut aus.
da noch eine grüne plexiplatte oder grüne folie davor? mal sehen.

Bild

rot find ich nicht passend

Bild

den IR-sensor will ich zwischen power und mono (neu standby) einbauen.
dazu brauch ich ein rundes fensterlein z.b. der atelierserie.
durchmesser? wie tief/dick sind die? haben die einen kragen?
oder hat einen eine andere idee was man nehmen könnte?

grüsse von der umbaufront,
werner

PS:
einen funktionierenden TS 501 hab ich angeboten bekommen :) ,
falls noch einer einen defekten hat (PN) muss ich keinen funktionierenden schlachten :cry:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: zwischenstand
BeitragVerfasst: 17.02.2013, 19:51 
Offline
Braun-Spezi
Braun-Spezi
Benutzeravatar

Registriert: 15.01.2009, 21:17
Beiträge: 1187
Wohnort: 63636 Brachttal
werner hat geschrieben:
.... philips-FB furzt auch.


Hmmm Werner, das ist aber gewöhnungsbedürftig, oder?

Gruß

Hans-Peter

_________________
Suche PC1 A in grau


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: falsche FB
BeitragVerfasst: 17.02.2013, 20:24 
Offline
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: 08.03.2009, 21:45
Beiträge: 463
Wohnort: 77716 haslach im kinzigtal
hallo hans-peter,

hättest du mir noch eine slimline-FB von 1978-80 übrig? :wink:
preisvorstellung bitte an meine PN.

:gd:
das umdesignen des philips-knochens heb ich mir für später auf,
wenn braun-hardliner zu besuch kommen versteck ich die FB schamhaft.

wie hätte die FB wohl damals ausgesehen?
sicher mit kabel. ich könnte eine tonbandfernsteuerung umbauen...

lieber nicht:
deshalb geht ja auch alles noch mit rastenden slimline-tasten.
meine jugend freut sich allerdings über den FB-comfort

grüsse, werner


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: loch drin
BeitragVerfasst: 24.02.2013, 14:39 
Offline
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: 08.03.2009, 21:45
Beiträge: 463
Wohnort: 77716 haslach im kinzigtal
mein hobbyfräser war tätig. hat geflucht. der PS(?)-kunststoff schmiert beim fräsen.
die lösung war: das innere loch grob raus dann mit optimaler spanabfuhr den rand feinbearbeiten.

auch das grüne polystyrol(?) flog ihm um die ohren.
dass es so schwierig ist das richtige materiel zu f.inden hätte ich nicht gedacht

Bild
momentan ist die grüne plexischeibe noch zurückgesetzt. (bei TS sitzt sie testweise bündig)
den gelben farbfilter sieht man zum tei.l. zusammen mit dem passt die displayfarbe ganz gut.

Bild
fertig verkabelt, TS Blende liegt davor.
die TS- blende für projekt zwo kam auch gleich dran (danke an hpm). den schlitz hat meine
modelbausäge mit den 3mm-widia-blatt geschafft. da mussten die stege zwischen den LED-löchlein weg.
(ich such immer noch die platine mit den sendertaster)

Bild
noch simuliert das schwarze klebeband die spachtelei.
- power = power
- mono = standby-taster
- stereo = kontrollleuchte standby
- IR-empfänger noch unabgedeckt bei fm-preset.

am schlitz will ich (momentan) die strichstruktur der tuner weiterführen,
bin aber noch offen für andere designvorschläge.
standby (statt mono) + eject (unter taster) - start -stop - skip >> - << skip (über tasten) soll als schrift drauf.

eventuell noch das DVD-signet von gunnars seite [url=http://www.gunnar-gröbel.de/html/braun/tipps/braun_tipps.html]braun schrift und noch mehr[/url]
vor den empfänger fehlt noch die verglasung.
wie ist das bei atelier ausgeführt? (erledigt: :shock: ups- geht das schnell: dazu kam grad ulis PN mit CD4-bilder )

hab 2 regionale adressen für die beschriftung. mal sehen was das kostet.
VD 301 und VD 501 solls werden.
ich find videodisk pass gut in die damalige zeit auch wenn ein DVD-laufwerk drin ist.
oder BP = bildplatte? oder doch banal CD?

@ jochen: hättest du interesse bei der beschriftung mit zu machen?

grüsse, werner


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: gefunden
BeitragVerfasst: 01.03.2013, 14:56 
Offline
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: 08.03.2009, 21:45
Beiträge: 463
Wohnort: 77716 haslach im kinzigtal
wer lange sucht wird fündig. die musterlieferung ist angekommen.
Bild
das gelb-orange als filter hinten, in die blende eingepasst wird das braune rauchglas.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: designstudien
BeitragVerfasst: 06.03.2013, 22:28 
Offline
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: 08.03.2009, 21:45
Beiträge: 463
Wohnort: 77716 haslach im kinzigtal
designproben:

Bild

oben: klammer unter cd-schlitz
drunter: striche wie bei tuner

mitte: mit allen hilfslinien (basis T 301)

drunter: VD 501 geplanter umbau auf basis TS 501
unten: systematik TS 501

dank an gunnar für die schriften und logos.

anregungen und kritik sind willkommen

müde grüsse, werner

PS: suche immer noch defekte frontplatine mit intaktem wippschalter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: nächster schritt
BeitragVerfasst: 21.04.2013, 12:57 
Offline
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: 08.03.2009, 21:45
Beiträge: 463
Wohnort: 77716 haslach im kinzigtal
gestern wurde gespachtelt und lackiert.
das zählt nicht zu meinen lieblingsarbeiten, auch das lackieren nicht.
entsprechend ist das ergebnis nicht perfekt :oops:

Bild

um möglichst keine grossen löcher zuspachten zu müsse, hat mir mein plexiglaskünstler
passende zuschnitte zum einsetzen gefräst. :D . so ging es für mich einfacher.
die seht ihr auf dem bild, in RA1 sind auch welche eingesetzt.
das war friedels idee, vom alu zum kunststoff übersetzt.

Bild

die blende gehört zum VD 501, mit wipptaste von TS (s.o.)
die bezeichung VM1 (statt TV3), VT1 (gepl. Videotuner) und
VR1 (gepl. Videorecorder) fand ich auf einem atelier-prospekt von 20.8.1984
damit heissen meine DVD-player in slimline VD (Videodisk)

gibt es noch matteren klarlack wie stumpfmatt von BAO?
ich lass siebdruckvorlagen machen. noch jemand interesse?

grüsse, werner


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de