Privates Braun-Forum

Für Liebhaber und Sammler der Braun-Unterhaltungselektronik
Aktuelle Zeit: 23.10.2018, 13:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: TG1020 Halbspur-Variante
BeitragVerfasst: 29.10.2010, 01:22 
Offline
Eroberer
Eroberer
Benutzeravatar

Registriert: 20.07.2010, 20:58
Beiträge: 71
Wohnort: Berlin
Im Gegensatz zur TG1000 bekomme ich bei der TG1020 bislang immer nur die TG1020/4 zu Gesicht, so dass ich mich frage, ob die Halbspurvariante wirklich gebaut wurde, oder wenn ja, in so marginalen Stückzahlen, dass sie bei ebay und in den Foren nie auftaucht. Hat jemand so ein seltenes Teil? Will es jemand gar verkaufen?
Gruß, Hape


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: TG 1020
BeitragVerfasst: 11.12.2010, 21:17 
Offline
Foren-As
Foren-As

Registriert: 31.01.2010, 21:41
Beiträge: 110
Hallo Hape,

ich besitze auch ein 1020 mit der seltenen "Mikkimaus-Spulenabdeckung". Für dieses Gerät habe ich vom Vorbesitzer einen kompletten Zweispur-Tonkopfaufsatz dazubekommen. Diesen kann man einfach durch Lösen der beiden Befestigungsschrauben auszutauschen.
Daher nehme ich stark an, dass man es entsprechend bestellen konnte.

Gruß Bebi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.12.2010, 21:28 
Offline
Braun-Spezi
Braun-Spezi
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 20:23
Beiträge: 1188
Wohnort: 64295 Darmstadt
Hi,

das TG 1020 gab es auch in der 2-Spur Version serienmäßig.

Den Kopfträger kann man zwar einfach austauschen aber man muß noch alle elektrischen Einstellungen vornehmen, damit alles richtig funkitoniert.

Gruß,

Raimund


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.12.2010, 00:45 
Offline
Eroberer
Eroberer
Benutzeravatar

Registriert: 20.07.2010, 20:58
Beiträge: 71
Wohnort: Berlin
Hallo Raimund und Bebi!

Ja, das ist mir bekannt. Ich frage mich aber, ob die Variante auch tatsächlich komplett angeboten bzw. verkauft wurde. Also auch mit der dann anders beschrifteten Blende (analog TG1000, 1000/4). Gerne würde ich mal ein Foto davon sehen. Es ist doch seltsam, dass die TG1000 in beiden Versionen ungefähr fifty fifty verbreitet ist und die TG1020 offenbar praktisch nur als Viertelspur-Variante.

Hape


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.12.2010, 12:26 
Offline
Braun-Spezi
Braun-Spezi
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 20:23
Beiträge: 1188
Wohnort: 64295 Darmstadt
Hallo Hape,

ich habe hier ein original TG 1020 in 2 -Spur rumstehen. Die Frontblende ist mit 2-Spur Beschriftung und das Typenschild sagt TG 1020. Bei 4-Spur Gerät ist TG 1020/4 eingedruckt.

Gruß,

Raimund


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.12.2010, 00:29 
Offline
Eroberer
Eroberer
Benutzeravatar

Registriert: 20.07.2010, 20:58
Beiträge: 71
Wohnort: Berlin
Hi Raimund!

Dann lad doch bitte mal ein Bild hoch, damit wir diese Rarität endlich mal sehen dürfen. Würde mich freuen.

Hape


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.12.2010, 09:54 
Offline
Lautsprecher-Profi
Lautsprecher-Profi
Benutzeravatar

Registriert: 29.06.2009, 12:55
Beiträge: 1053
Wohnort: Ronneburg
Komplette TG Kopfträger wurden stets mit dem HInweis abgegeben, daß ein 1:1 Austausch nicht zufriedenstellend funktioniert, da jedes Gerät auf die Köpfe individuell eingemessen werden muß. Deshalb gab es die Möglichkeit, die Geräte mit einem zusätzlichen Wiedergabekopf in der anderen Spurart auszurüsten.
Nicht zuletzt auch eine Kostenfrage, denn unser Werksabgabepreis lag damals bei knapp 400.-DM.
Rainer Hebermehl

_________________
Aus dem Radio steigt der Rauch - Soll er auch.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.12.2010, 13:53 
Offline
Eroberer
Eroberer
Benutzeravatar

Registriert: 20.07.2010, 20:58
Beiträge: 71
Wohnort: Berlin
Anyhow, ich wundere mich immer noch über die Seltenheit der TG1020 in originärer Halbspur-Ausführung, also nicht die TG1020/4 mit aufgepfropftem Halbspur-KT. Viertelspur war doch ursprünglich nur wegen der Bandkosten ein Argument. Da die TG1020 aber die letzte Bandmaschine mit Braun-Logo im Kassettenzeitalter war, kann doch nur die Aufnahmequalität ein Argument für den Käufer gewesen sein. Und unter diesem Gesichtspunkt waren die 1974ff ohnehin schon gesunkenen Kosten fürs Bandmaterial für diese Klientel kein Thema mehr.

Oder waren das alles TG1000/4-Besitzer, die sich so sehr an dieses Format gewöhnt hatten, dass ihnen eine Qualitätsverbesserung schnurz war. Aber wo sind dann wiederum all die TG1000-Besitzer geblieben, was machten die mit ihren Halbspurbändern? Ich kann mir nicht recht vorstellen, dass die sich eine TG1020/4 mit zusätzlichem Halbspur-Wiedergabe-Kopf kauften.

Raimund, hast du einen Überblick in welchen Stückzahlen bzw. Anteilen die Varianten TG1020 und TG 1020/4 gebaut bzw. vertrieben wurden?

Grüßle
Hape


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.12.2010, 22:33 
Offline
Braun-Spezi
Braun-Spezi
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 20:23
Beiträge: 1188
Wohnort: 64295 Darmstadt
Hallo Hape,

die ohnehin stark gesunkenen Kosten für Braunbänder waren nicht wirklich niedrig, man zahlte 1974 mindestens 58,- DM, UVP war wohl um die 80,- DM damals (ich weiß es nicht mehr).

Bilder vom TG 1020 in 2-Spur habe ich gemacht, muß ich noch hochladen.

Welche Stückzahlen von welcher Variante des TG 1020 produziert wurden, weiß ich leider nicht. Evtl. weiß R. Hebermehl mehr dazu. Beim TG 1000 wurde die 2-Spur Variante öfter produziert, soweit ich weiß.

Viele Käufer des TG 1000/1020 haben das Gerät wohl nur aus Prestigegründen zur Anlage dazugekauft und das Argument, dass bei 4-Spur man doppelt soviel aufnehmen kann und den Unterschied zu 2-Spur eh nicht hört, dürfte viele Käufer dann dazu bewogen haben, eben 4-Spur zu kaufen. Wenn man den Zustand vieler gebrauchter TG 1000/1020 sieht, dann kann man davon ausgehen, dass die Geräte nicht sehr viel benutzt wurden, weil die "Aufnahme-/Wiedergabequalität nicht so toll ist". Das sieht man dann an den verdreckten Bandführungselementen und Tonköpfen, da konnte nichts sinnvolles mehr rauskommen. D.h. die Leute hatten so eine Kiste, konnten aber nicht sinnvoll damit umgehen. Und dann war eben egal ob 2- oder 4-Spur.

Ich habe mein erstes TG 1000 in 2-Spur am 21.02.1973 gekauft und damit viele Platten aufgenommen, aber auch viele Liveaufnahmen von Musik(gruppen) gemacht. Teilweise am Mischpult der Gruppen abgegriffen oder auch mit zwei Revoxmikros M 3500 aufgenommen. Außerdem habe ich dieses und mein später gekauftes zweites TG mit zusätzlichen Eingängen versehen, damit ich meinen umgebauten Fender Bass mit aktivem Verstärker direkt ins TG einspeisen und aufnehmen konnte und so mit anderen Sachen mischen konnte.

Einen Umbau auf 38 cm/s hatte ich ebenfalls mal erfolgreich durchgeführt (denen bei Braun in Frankfurt ist bei solchen Experimenten immer der Tonmotor gestorben, meiner lebt heute noch :D ). Den Umbau habe ich allerdings schon lange wieder rückgängig gemacht.

Einen Umbau auf Quadrowiedergabe hatte ich mit dem zusätzlichen Quadrokopf und Elektronik ebenfalls mal gemacht, aber in Ermangelung von verfügbaren Bändern wieder ausgebaut.

Ja, so kann man mit einer professionellen Tonbandmaschine, wie das TG 1000 eines ist, schon einiges veranstalten. Aber diesen Computermurks des TG 1020 braucht eh keiner :lol: .

Ups, da habe ich ein bischen aus dem Nähkästchen geplaudert.

Gruß,

Raimund


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.12.2010, 23:07 
Offline
Eroberer
Eroberer
Benutzeravatar

Registriert: 20.07.2010, 20:58
Beiträge: 71
Wohnort: Berlin
@ Rainer: Kannst du uns vielleicht noch etwas weiterhelfen in puncto Stückzahlen bzw. Anteilen?

@ Raimund: Dass die Bänder wirklich billiger waren, meinte ich auch nicht. Aber in Relation zur gestiegenen Kaufkraft schon. Wenn ich heute mal meine Super-8-Filme raushole, die ich mit Braun Visacustic und Steuergerät vertont hatte, auch so ne Geschichte für sich, dann erzähle ich immer, dass gut 3 Minuten Tonfilmmaterial 18 DM kosteten. Aber das machte auch den Unterschied: Du hast drei Mal überlegt, bevor du den Auslöser gedrückt hast und hattest den Finger auch nach den berühmten "7 sec." meist wieder runter.

Gruß Hape


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.12.2010, 07:30 
Offline
Profi
Profi

Registriert: 16.03.2009, 12:32
Beiträge: 584
raimund54 hat geschrieben:
Aber diesen Computermurks des TG 1020 braucht eh keiner :lol: .


Hallo Raimund,

ich hatte das TG 1020 und auch das TG 1000 C noch nie in Händen, aber das Geknackse meines TG 1000 finde ich ehrlichgestanden nervig und beim dem Preis und der sonstigen Qualität unter aller Kanone. Aber eine Lösung ist für mich schon in Sicht: Sie heißt ASC 6002.

Grüße
DerLange


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.12.2010, 09:18 
Offline
Lautsprecher-Profi
Lautsprecher-Profi
Benutzeravatar

Registriert: 29.06.2009, 12:55
Beiträge: 1053
Wohnort: Ronneburg
Die teilweise erhaltene Werksstatistik macht leider keinen Unterschied zwischen Halb- und Viertelspur.
Gruß
Rainer Hebermehl

_________________
Aus dem Radio steigt der Rauch - Soll er auch.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.12.2010, 11:59 
Offline
Braun-Spezi
Braun-Spezi
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 20:23
Beiträge: 1188
Wohnort: 64295 Darmstadt
Hallo DerLange,

meine TG 1000 knacksen nur, wenn ich die Pausentaste bei Aufnahmen benutze. Wenn ich Aufnahme + Start drücke und später wieder mit Stop beende, knackst nichts.

Dafür verzerrt das TG 1020 die Aufnahmen beim Drücken der Pausentaste bis das Band steht, wenn die Computertaste gedrückt ist.

Grüße,

Raimund


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.12.2010, 14:10 
Offline
Profi
Profi

Registriert: 16.03.2009, 12:32
Beiträge: 584
Hallo Raimund,

die Pausentaste benutze ich (fast) nie - wozu auch? Dennoch knacksen sowohl mein TG 1000, als auch das TG 1000/4 meines Vaters.

Grüße
DerLange


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.12.2010, 15:01 
Offline
Braun-Spezi
Braun-Spezi
Benutzeravatar

Registriert: 15.01.2009, 21:17
Beiträge: 1187
Wohnort: 63636 Brachttal
derlange hat geschrieben:
Hallo Raimund,

die Pausentaste benutze ich (fast) nie - wozu auch? Dennoch knacksen sowohl mein TG 1000, als auch das TG 1000/4 meines Vaters.

Grüße
DerLange


Dann haben die wohl einen Knacks :wink:

Spaß beiseite, ich habe 2 TG 1000 (das 3. kommt demnächst) und da knackst nichts.

Gruß

Hans-Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.12.2010, 15:18 
Offline
Braun-Spezi
Braun-Spezi
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 20:23
Beiträge: 1188
Wohnort: 64295 Darmstadt
Hallo DerLange,

welche Seriennummern haben die beiden Geräte? Vor 14301?

Und noch eine Frage: meinst du Knackser, die tatsächlich auf dem Band dann aufgenommen sind Und man später hören kann, oder direkte Störung in der Anlage beim Betätigen der Start, stop oder sonst-was-Tasten?

Gruß,

Raimund


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.03.2011, 18:35 
Offline
Eroberer
Eroberer
Benutzeravatar

Registriert: 20.07.2010, 20:58
Beiträge: 71
Wohnort: Berlin
Da ja bislang niemand ein Bild einer TG1020(2) eingestellt hatte und ich schon dachte, die Halbspurversion sei ein Mythos, habe ich eine erwerben können und kann seitdem wieder ruhig schlafen. 8)

Was ich nicht verstehe, dass hier wieder Schmetterlingsköpfe verbaut wurden. Ich dachte die seien nur bei den frühen TG1000 zum Einsatz gekommen. Meine TG1000(2) - ich wiederhole: 1000 - hat allerdings keine (mehr?).

LG Hape

Und hier die Bilder:

Bild
Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.03.2011, 21:22 
Offline
Braun-Spezi
Braun-Spezi
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 20:23
Beiträge: 1188
Wohnort: 64295 Darmstadt
Hallo Hape,

ich habe unter der Produktegalerie TG 1020/4 zusätzlich Bilder des TG 1020 in originaler 2-Spur Ausführung vor einiger Zeit mal eingestellt.

Die TG 1020 sind nur mit normalen Tonköpfen gebaut worden, die Schmetterlingsköpfe gab es nur beim TG 1000. Aber als Ersatzteil konnte man die Schmetterlingsköpfe beziehen und auch ins TG 1020 einbauen.

Irgendwann waren als die Schmetterlingsköpfe alle und es gab nur noch die normalen Tonköpfe als Ersatz.

Grüße,

Raimund


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.03.2011, 19:51 
Offline
Eroberer
Eroberer
Benutzeravatar

Registriert: 20.07.2010, 20:58
Beiträge: 71
Wohnort: Berlin
Hallo Raimund,

die Schmetterlingsköpfe sind ganz offensichtlich die originalen Köpfe, keine Ersatzteilköpfe (siehe die noch unversehrten schwarzen Lackpunkte auf den Bildern). Kann es sein, dass die Fertigung am Ende doch wieder auf Schmetterling umgestellt wurde? Oder waren denen schlicht die Köpfe ausgegangen und es wurde das Ersatzteillager geplündert?

Grüße Hape


Bild


Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.03.2011, 20:41 
Offline
Braun-Spezi
Braun-Spezi
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 20:23
Beiträge: 1188
Wohnort: 64295 Darmstadt
Hallo Hape,

ich bin mir ziemlich sicher, dass im TG 1020 keine Schmetterlingsköpfe verbaut worden sind, aber 100% sicher bin ich mir nicht, ob man evtl. doch auch auf das Ersatzteillager zurückgegriffen hat. Nur dann hätte man bei Uher wieder das Problem der gedrehten Phase eines Kanals des Wiedergabekopfes gehabt und ich glaube nicht, dass man das bei Braun nochmals riskiert hätte (bei Uher wurden die TG 1020 hergestellt).

Außerdem haben die gezeigten Schmetterlingsköpfe so wenig Abschliff, dass die bestimmt mal als Ersatz eingebaut wurden. Nur zur Erinnerung: die Schmetterlinksköpfe bestanden aus deutlich weicherem Material als die später verwendeten normalen Tonköpfe, sodass diese dann wesentlich länger funktionstüchtig als die Schmetterlingsköpfe waren.

Gruß,

Raimund


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.03.2011, 22:46 
Offline
Eroberer
Eroberer
Benutzeravatar

Registriert: 20.07.2010, 20:58
Beiträge: 71
Wohnort: Berlin
Also das sind Originalkköpfe = Erstausstattung, da bin ich mir sehr sicher, denn die ganze Maschine ist wenig gelaufen.
Zur Phasenvertauschung: War das nicht nur ein Montagefehler, oder waren die Butterflies dafür besonders anfällig?

LG
Hape


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.03.2011, 08:36 
Offline
Braun-Spezi
Braun-Spezi
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 20:23
Beiträge: 1188
Wohnort: 64295 Darmstadt
Hallo Hape,

das mit der Phasenvertauschung kam dadurch, dass Uher irgendetwas beim Anschluss der Köpfe an die 7-pol. Steckerleiste erst missverstanden hat. Es hatte etwas mit der Farbreihenfolge zu tun, die irgendwann mal geändert wurde und Uher hat erstmal nach altem Schema weiter produziert, bis es dann doch mal auffiel und man die Drähte vom Wiedergabekopf vertauschte (ich habe bis heute nicht kapiert, wieso die die Spaltsenkrechtstellung hinbekommen konnten, da ein Kanal gegenphasig war. Spätestens beim Einmessen Aufnahme/Wiedergabe hätte es jedem Blinden auffallen müssen).

Bzgl. der Produktion eines TG 1020 mit Schmetterlingsköpfen kann evtl. Rainer Hebermehl uns etwas dazu sagen.

Grüße,

Raimund


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.03.2011, 09:03 
Offline
Profi
Profi

Registriert: 16.03.2009, 12:32
Beiträge: 584
raimund54 hat geschrieben:
ich habe bis heute nicht kapiert, wieso die die Spaltsenkrechtstellung hinbekommen konnten, da ein Kanal gegenphasig war.


Hallo Raimund,

das geht ohne Probleme (vorausgesetzt, Du nimmst das mit dem "senkrecht" nicht allzu wörtlich), wenn Du nur mit einer, dazu noch möglichst hohen Frequenz zum Eintaumeln arbeitest und dann die beiden Kanäle am Oszilloskop auf Phasengleichheit justierst.

Über solch ein Gerät möchte ich einmal eine SQ-Aufnahme abspielen, da wird einem bestimmt schwindelig. :D


Grüße
DerLange


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.03.2011, 09:20 
Offline
Lautsprecher-Profi
Lautsprecher-Profi
Benutzeravatar

Registriert: 29.06.2009, 12:55
Beiträge: 1053
Wohnort: Ronneburg
Hallo Raimund,
über die TG-Produktion weißt du besser Bescheid, aber wie du sagst, Schmetterlingsköpfe waren nur am Anfang.
Gruß
Rainer Hebermehl

_________________
Aus dem Radio steigt der Rauch - Soll er auch.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.03.2011, 11:55 
Offline
Braun-Spezi
Braun-Spezi
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 20:23
Beiträge: 1188
Wohnort: 64295 Darmstadt
@DerLange,

ich weiß schon, wenn man das nur mit einer Frequenz prüft, das für diese das dann stimmt. Aber bei jeder anderen Frequenz eben nicht und ich prüfe immer mit mindestens 2 Frequenzen. Ausserdem sollte ein kleiner Aufnahme/Wiedergabetest bei Vor-/Hinterband grausame Unterschiede offenbaren. Mit Sicherheit würde sich das bei SQ-Wiedergabe katastrophal anhören oder vielleicht doch einen tollen Surroundsound ergeben :shock: :shock: :shock: :D .

Vermutlich haben die bei Uher keinen akustischen Test durchgeführt, wie verschiedenes anderes dort auch vermurkst wurde.



@Rainer,

danke für die Blumen. :D

Viele Grüße,

Raimund


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de