Privates Braun-Forum

Für Liebhaber und Sammler der Braun-Unterhaltungselektronik
Aktuelle Zeit: 18.11.2017, 07:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: PS 500 optische Mängel
BeitragVerfasst: 29.01.2017, 01:02 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 29.01.2017, 00:38
Beiträge: 8
Hallo zusammen,

um mich kurz vorzustellen: Mein Name ist Christian, ich bin 20 Jahre alt und wohne in der Nähe von Frankfurt.
Vor kurzem habe ich für günstiges Geld einen Braun PS 500 erwerben können, mit dem ich allerdings zugegeben noch nicht ganz glücklich bin, da er den ein oder anderen optischen Mangel aufweist. Technisch scheint das Gerät, soweit ich es als Laie beurteilen kann, gut zu funktionieren. Weder rumpelt er, noch macht der Motor laute Geräusche. Auch die Wiedergabe funktioniert und das Gerät klingt hervorragend.
Allerdings sieht die silberne Oberseite des Geräts schon sehr mitgenommen aus. Mehrere Kratzer sind bereits drin, der Lack ist an einigen Stellen abgeblättert und das dramatischste ist eigentlich, dass in der vorderen Ecke rechts ein heller Abdruck wahrscheinlich von einem Aufkleber in Sternform zu sehen ist, der leider recht gut erkennbar ist und mich jedes Mal aufs neue stört und leider nicht wegzubekommen ist. In einem anderen Artikel in diesem Forum habe ich bereits die Empfehlung gelesen, das Gerät vorsichtig mit Seifenlauge zu behandeln, doch auch das hat keinen Erfolg gebracht, außer das nun die gröbsten Flecken weg sind. Generell ist die ganze Fläche fleckig und sieht nicht mehr wirklich schön aus. Ich glaube kaum, dass diese Mängel ohne eine neue Lackierung zu beseitigen sind, werde aber gerne eines Besseren belehrt. Sollte man neu lackieren müssen: Inwiefern wäre das denn überhaupt möglich? Bei einer vollständigen Lackierung der Platte würden ja gleichzeitig auch alle Zahlen und Markierungen verschwinden, außerdem würde man ja den exakt gleichen Lack benötigen wie Braun ihn verwendet hat. Wenn da jemand Ratschläge hätte, wäre das großartig.
Des weiteren ist leider der Hebel zur Betätigung des Tonarmlifts abgebrochen. Sprich, es existiert nur noch ein kleiner Stummel. Funktionieren tut alles, aber es sieht eben nicht so schön aus... Gibt es da irgendwo noch Ersatzteile (ich habe bisher leider keine finden können) oder ist es in irgendeiner Weise möglich, da evtl Teile nachpressen oder 3D-Drucken zu lassen? Bitte nicht für meine wahnwitzigen Ideen steinigen, ich bin wirklich ein absoluter Neuling auf dem Gebiet derartiger Arbeiten, aber die Motivation das Gerät wieder in altem Glanz erstrahlen zu lassen habe ich schon, nun, wo er hier steht.
Ansonsten habe ich noch eine kleine technische Frage: Der Tonarm bewegt sich nur bis zu einem bestimmten Punkt. Ab dort lässt er sich weder per Hand weiterbewegen, noch spielt er auf der Platte weiter. Die Platte bleibt dann einfach hängen und die abgespielte Passage wiederholt sich. Ist das ein bekanntes Problem bzw. gibt es dazu Lösungen? Bei einer gewöhnlichen LP ist der Punkt ungefähr nach 2/3 der Platte. Da scheint eine Art "Barriere" zu sein. Wäre super, wenn ihr da Ratschläge hättet :)

Ich hoffe, meine Ausführungen sind halbwegs verständlich und ihr habt ein Paar Tipps für mich. Ich wäre euch sehr dankbar.

Beste Grüße
Christian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: PS 500 optische Mängel
BeitragVerfasst: 29.01.2017, 10:10 
Offline
Braun-Insider
Braun-Insider
Benutzeravatar

Registriert: 13.01.2009, 18:37
Beiträge: 2758
Moin Christian,
was das Lackieren und Bedrucken angeht, schau mal hier im Forum nach der Adresse von Herrn Wölker aus Darmstadt, da kann Dir geholfen werden.
Was den blockierten Tonarm angeht, wirst Du den Plattenspieler erst mal öffnen müssen, um zu schauen wo die Blockade her rührt.
Ansonsten gibt es im Forum einige Threads zum PS 500. Da ist dann erst mal Lesen angesagt :D

Viele Grüße
Thomas

_________________
Nummer 10
Meine Homepage
Förderkreis-BraunSammlung


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: PS 500 optische Mängel
BeitragVerfasst: 29.01.2017, 16:41 
Offline
Profi
Profi

Registriert: 29.09.2009, 06:42
Beiträge: 428
Hallo Christian,was die Beweglichkeit des Tonarms angeht,lass den P500 ausgeschaltet und bewege den Tonarm nach innen.Geht er dann ohne Probleme?,dann liegts am Gestänge der Endabschaltung.Die kannst du mit dem kleinen Hebel am Tonarmfuss aus und einschalten.Probiers mal aus.
Gruss
Gerhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: PS 500 optische Mängel
BeitragVerfasst: 30.01.2017, 07:03 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 29.01.2017, 00:38
Beiträge: 8
Hallo Thomas, hallo Gerhard,

zunächst einmal danke für die Antworten. Mit Herrn Wölker werde ich dann beizeiten mal Kontakt aufnehmen.
Der Tonarm lässt sich leider auch im ausgeschalteten Zustand nicht frei bewegen, auch unabhängig von der Einstellung des Hebels der Endabschaltung. Da werde ich mir das ganze wohl von innen ansehen müssen. Aber vielen Dank für den Hinweis.

Eine gute Woche und viele Grüße
Christian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: PS 500 optische Mängel
BeitragVerfasst: 30.01.2017, 11:17 
Offline
Braun-Freak
Braun-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 23:13
Beiträge: 902
Wohnort: Ludwigshafen / Rhein
Hallo Christian,

ich würde Dir folgende Vorgehensweise vorschlagen:

- Instandsetzung der Tonarmsteuerung
- Tonarmlifthebel, da könnte ich Dir, bei Interesse, mit dem Ersatzteil in grau aus einem Schlachtgerät aushelfen
- optische Aufarbeitung des Gehäuses bei Herrn Wölker

Viel Erfolg
Thomas

_________________
Suche: Innendekoration (Stiftablage etc.) für VITSOE Rollcontainer Korpusprogramm 710 und die Aluschalen für Vitsoe Schreibtische bzw. Doppeltablare. Eventuell auch Tausch gegen diese schrägen Alu-Blattabteiler in den Schubladen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: PS 500 optische Mängel
BeitragVerfasst: 30.01.2017, 11:19 
Offline
Profi
Profi

Registriert: 29.09.2009, 06:42
Beiträge: 428
Hallo Christian,wenns die Endabschaltungsmimik nicht ist,kanns nur der Lift sein.Am Tonarm ist die Liftbank,der mit Rastungen versehen ist, für die verschiedenen Schallplattendurchmesser.Wenn du den Tonarm über die Platte schwenkst spürst du die Rastungen der Liftbank am Tonarm.Sobald der Motor eingeschaltet wird sinkt der Liftkopf ab und sollte die Liftbank nicht mehr berühren.Wenn das nicht der Fall ist,kannst du den Kopf durch rechtsdrehen tiefer stellen.Thomas war schneller.
Gruss
Gerhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: PS 500 optische Mängel
BeitragVerfasst: 30.01.2017, 11:25 
Offline
Braun-Freak
Braun-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 23:13
Beiträge: 902
Wohnort: Ludwigshafen / Rhein
Schon Gerhard! :D

Aber weniger konstruktiv, als Du!

Zur Ergänzung, beim angebotenen Teil handelt es sich um die ganze Lift-Einheit, nicht nur um den Kunststoffhebel.

Grüße
Thomas

_________________
Suche: Innendekoration (Stiftablage etc.) für VITSOE Rollcontainer Korpusprogramm 710 und die Aluschalen für Vitsoe Schreibtische bzw. Doppeltablare. Eventuell auch Tausch gegen diese schrägen Alu-Blattabteiler in den Schubladen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: PS 500 optische Mängel
BeitragVerfasst: 31.01.2017, 17:02 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 29.01.2017, 00:38
Beiträge: 8
Hallo zusammen,
vielen Dank für die schnellen und hilfreichen Antworten!
Beim Starten des Motors fährt der Liftkopf nach unten und berührt die Tonarmbank nicht mehr. Das funktioniert alles so, wie es sein sollte. Dennoch hängt der Arm nach einiger Zeit wieder fest. Was mir allerdings aufgefallen ist, ist, dass wenn ich den Tonarm dann ganz vorsichtig ein wenig in Richtung Tellermitte drücke, sich der Motor automatisch abstellt und sich der Tonarm nach oben bewegt. Es scheint somit also doch mit der Endabschaltung zusammenzuhängen, oder interpretiere ich das falsch? Ich werde das Gerät dementsprechend heute abend wohl mal aufschrauben und vorsichtig nach der Blockade Ausschau halten...

Und ferner vielen Dank für das Angebot der Lifteinheit, Thomas :) Was würdest du dir denn da preislich vorstellen, denn Interesse hätte ich daran auf jeden Fall!

Viele Grüße
Christian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: PS 500 optische Mängel
BeitragVerfasst: 31.01.2017, 17:16 
Offline
Profi
Profi

Registriert: 29.09.2009, 06:42
Beiträge: 428
Hallo Christian,um dir die Endabschaltungsmimik anzusehn,brauchst du erstmal nur den Plattenteller und dann den inneren Teller abzunehmen.Dann liegt alles vor dir was mit der Endabschaltung zu tun hat.
Gruss
Gerhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: PS 500 optische Mängel
BeitragVerfasst: 31.01.2017, 19:43 
Offline
Braun-Kenner
Braun-Kenner
Benutzeravatar

Registriert: 19.01.2009, 03:06
Beiträge: 770
Wohnort: Mount Forest, Kanada
Die Einstellschraube am Anschlaghebel des Tonarmes ist allerdings nur von unten zugaenglich.

Gruss
Wilhelm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: PS 500 optische Mängel
BeitragVerfasst: 01.02.2017, 23:02 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 29.01.2017, 00:38
Beiträge: 8
Hallo und vielen Dank für die Antworten,

die Endabschaltung habe ich mit anderen Bildern von intakten Geräten verglichen und mir sind keine nennenswerte Unterschiede aufgefallen. Die scheint in Ordnung zu sein. (https://pl.vc/7j12m)
Allerdings habe ich den Plattenspieler nun mal von unten aufgeschraubt und nachgesehen, was den Arm blockieren könnte. Da die ganze Mechanik des Armes ja recht schlecht zugänglich ist, kann ich da noch nicht allzu genaue Auskünfte geben, aber was mir aufgefallen ist, ist, dass dort ein schwarzer Kunststoffstift in einer halbrunden Aussparung unterhalb der Tonarmbasis geführt wird. Dieser Stift stößt genau dann ans Ende dieser Aussparung, wenn der Arm anfängt zu haken. Das hieße ja eigentlich, dass diese Aussparung zu kurz ist, aber das kann es ja schlecht sein... Oder ist der schwarze Stift an der Stelle missplatziert. Ich hänge auch von dieser Situation ein Bild an (https://pl.vc/17um62)
und hoffe, auch weiterhin auf so großartige und freundliche Hilfe zu stoßen :)

Viele Grüße
Christian

Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: PS 500 optische Mängel
BeitragVerfasst: 02.02.2017, 07:40 
Offline
Profi
Profi

Registriert: 29.09.2009, 06:42
Beiträge: 428
Hallo Christian,das ist in der Tat der Anschlag für den Tonarm.Das sieht so,aus als ob jemand den Tonarm verstellt hat,dann müsste er sich auch über die Ruheposition nach rechts bewegen lassen.
Gruss
Gerhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: PS 500 optische Mängel
BeitragVerfasst: 02.02.2017, 12:33 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 29.01.2017, 00:38
Beiträge: 8
Hallo Gerhard,

ja, das ist möglich, er lässt sich auch sehr weit nach rechts schieben, auch über die Ruheposition hinaus. Wie ist es denn möglich, den Tonarm wieder in die richtige Position zu stellen?

Viele Grüße
Christian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: PS 500 optische Mängel
BeitragVerfasst: 02.02.2017, 14:27 
Offline
Profi
Profi

Registriert: 29.09.2009, 06:42
Beiträge: 428
Hallo Christian,da muss ich leider passen.Ich habe meinen Tonarm noch nicht zerlegt.Vielleicht kann dir jemand hier im Forum einen Tip geben.
Gruss
Gerhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: PS 500 Tonarm
BeitragVerfasst: 27.09.2017, 22:26 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 29.01.2017, 00:38
Beiträge: 8
Hallo zusammen,

nachdem mich Prüfungen und weiterer Stress leider bisher vom Plattenspieler abgehalten haben, kann ich nun wieder zur Tat schreiten. Den neuen Tonarmlift konnte ich wunderbar einbauen, vielen Dank Thomas!
Doch nun wieder zum eigentlichen Problem, dem Tonarm. Ich habe nun mal das gesamte Gehäuse abmontiert, um mir die Situation besser ansehen zu können, werde allerdings nicht wirklich schlau daraus. Ferner habe ich testweise den Tonarm an den beiden Schrauben, die am Hebel für die Endabschaltung liegen, also auch bei normal aufgebautem Gerät sichtbar sind, abgeschraubt und versucht, den Tonarm an die richtige Position zu drehen, sodass er bis zur Mitte läuft und nicht mehr bis über die Tonarmstütze hinaus nach rechts schwenkt, allerdings liegen da dann nicht mehr die Löcher für die Schrauben übereinander. Das würde ja bedeuten, dass die gesamte Mechanik nicht ganz richtig steht.
Ich hänge im Folgenden mal ein paar Bilder an, dann kann man das Problem vielleicht ein wenig besser eingrenzen:

Dateianhang:
DSC02456.JPG

Dies ist die Position der ganzen Tonarmmechanik, wenn der Tonarm sich fast in der Mitte des Plattentellers befindet, die er eben bloß nicht ganz erreicht.

Dateianhang:
DSC02458.JPG

Dies ist die Position der Tonarmmechanik, wenn der Tonarm bis zum Anschlag nach rechts über die Tonarmstütze hinausschwenkt.

Dateianhang:
DSC02459.JPG

Dies nochmal zur Verdeutlichung des Problems. Der Tonarm ist in diesen beiden Bildern jeweils am Anschlag. Ferner sieht man den Grund, weswegen das Gerät dringend neu lackiert werden müsste.

Dateianhang:
DSC02460.JPG


Dateianhang:
DSC02461.JPG

Hier ist der Tonarm mit gelösten Schrauben in die richtige Position gedreht. Nur sieht man, dass die Löcher nicht mehr übereinanderliegen, also die gesamte, eben gezeigte Tonarmmechanik neu ausgerichtet werden müsste.

Und daraus ergibt sich nun meine Frage, wie das zu machen ist, da mir das ganze Konstrukt doch etwas zu unübersichtlich ist, um da völlig planlos ranzugehen.

Ich würde mich über weitere hilfreiche Beiträge sehr freuen :)
Vielen Dank schon mal im Voraus

Christian


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: PS 500 optische Mängel
BeitragVerfasst: 28.09.2017, 09:47 
Offline
Braun-Freak
Braun-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 23:13
Beiträge: 902
Wohnort: Ludwigshafen / Rhein
Moin Christian!

Fein, daß nun wenigstens der Tonarmlift funktioniert!

Allzu tief gehen meine Kenntnisse der PS 500-Mechanik ja nicht, auch nicht, ob es Varianten beim Tonarm gab!

Mir scheint, daß die senkrechte Achse mit der Armaufnahme oben und der Befestigung unterm Blech einige Grad verdreht ist. In der Bildmitte sehe ich, ziemlich mittig, das grüne Kabel läuft darüber, eine Rändelschraube (?), kann es sein, daß sich damit, nach Lösen der oberen Mutter, die Achse radial bewegen und sich so der Winkel desTonarms einstellen läßt?

Grüße

Thomas

_________________
Suche: Innendekoration (Stiftablage etc.) für VITSOE Rollcontainer Korpusprogramm 710 und die Aluschalen für Vitsoe Schreibtische bzw. Doppeltablare. Eventuell auch Tausch gegen diese schrägen Alu-Blattabteiler in den Schubladen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: PS 500 optische Mängel
BeitragVerfasst: 30.09.2017, 00:51 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 29.01.2017, 00:38
Beiträge: 8
Hallo Thomas,

vielen Dank für den Tipp. Die Rändelschraube scheint für die Höhenverstellung des Tonarmes da zu sein, da sie mehr oder weniger als Auflage für denselben dient und je weiter sie nach oben bzw. unten geschraubt wird, wird auch der Tonarm eher nach oben gedrückt oder nach unten geschoben. Allerdings befindet sich ganz oben noch diese kleine Mutter mit Sicherungsring, also noch oberhalb der Rändelschraube. Möglicherweise hat das Lösen dieser Mutter den Effekt, von dem du ausgegangen warst? Ich werde es wohl beizeiten mal ausprobieren, zumal diese graue Lackschicht an der Mutter aufgebrochen zu sein scheint, was ja bedeuten würde, dass da schon einmal jemand dran war.

Ein schönes Wochenende!

Christian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: PS 500 optische Mängel
BeitragVerfasst: 30.09.2017, 09:03 
Offline
Braun-Freak
Braun-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 23:13
Beiträge: 902
Wohnort: Ludwigshafen / Rhein
Moin Christian,

na, dann wissen wir schonmal wofür die Rändelschraube ist! :smoke:

Ich denke, nach Lösen dieser gesicherten Mutter, dürfte sich das Tonarmlager bewegen und der Winkel einstellen lassen.

Viel Erfolg

Thomas

_________________
Suche: Innendekoration (Stiftablage etc.) für VITSOE Rollcontainer Korpusprogramm 710 und die Aluschalen für Vitsoe Schreibtische bzw. Doppeltablare. Eventuell auch Tausch gegen diese schrägen Alu-Blattabteiler in den Schubladen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: PS 500 optische Mängel
BeitragVerfasst: 15.11.2017, 00:05 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 29.01.2017, 00:38
Beiträge: 8
Hallo allerseits,

nach langem Experimentieren mit der Rändelschraube und der darüber liegenden Mutter habe ich es nun hinbekommen, dass der Tonarm wieder richtig eingestellt ist. Jetzt sollte alles erstmal laufen. Vielen Dank auf jeden Fall an alle, die mir bei meinem Problem geholfen haben.

Leider muss ich sagen, wo ein Problem ist, sind auch gleich mehrere. Nach dem ersten Öffnen des Gerätes ist mir direkt ein leckender Öldämpfer aufgefallen. Da werde ich mich nun die Tage Mal informieren, wie man da ansetzen kann. Da gibt es ja genug Material.
Eine Sache könnte ich aber bisher noch nicht so recht herausfinden. Es ist nichts weltbewegendes, aber doch ziemlich nervig. Es handelt sich um die Geschwindigkeitsregelung. Wenn ich die Dreheschwindigkeit von 78 stufenweise bis auf 16 Umdrehungen herunterregele, das Reibrad sich also am Konus nach oben bewegt, funktioniert alles wunderbar. Will ich die Geschwindigkeit allerdings erhöhen, so geht das Rad zwar von 16 auf 33 runter, bleibt ab dann aber auf der Position von 33 Umdrehungen stehen und fällt nicht selbstständig wieder herunter, was bedeutet, dass ich bei jedem Wechsel auf 45 oder 78 Umdrehungen den Plattenteller abnehmen und das Rad selbst herunterdrücken muss. An sich sollte das ja von selbst gehen. Woran könnte es also liegen, dass das Rad in seiner Position bleibt?

Entschuldigt bitte die vielen und unregelmäßig gestellten Fragen. Ich komme leider nur sehr selten zum Plattenspieler, habe aber doch Blut daran geleckt, in wieder in einen schönen Zustand zu versetzen. Daher gleich auch noch eine Frage: Hat jemand von euch zufällig aus einem Schlachtgerät noch eine Tonarmhalterung, also dieses kleine U-förmige Plastikköpfchen, das auf der Tonarmstütze aufgesetzt ist und den Tonarm in Position hält. Bei meinem Gerät ist dieses Teil nämlich, als der Plattenspieler transportiert wurde, leider in zwei Hälften gebrochen. Es wäre großartig, wenn da noch jemand ein Ersatzteil hätte :)
So, das sollte nun aber auch wirklich alles sein.
Wie immer danke ich euch für eure großartige Hilfe und hoffe auch weiterhin auf gute Ratschläge.

Viele Grüße
Christian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de