Privates Braun-Forum

Für Liebhaber und Sammler der Braun-Unterhaltungselektronik
Aktuelle Zeit: 23.10.2017, 05:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Aufnahmeprobleme Regie 510
BeitragVerfasst: 30.07.2017, 19:49 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 10.11.2016, 21:23
Beiträge: 11
Wohnort: Prag
Hallo,
ich habe folgendes Problem mit meiner Braun Anlage:
bei Aufnahme von Platte (PS500) über Regie 510 auf Band (TB1020) fehlt der linke Kanal (Aussteuern hilft nicht) und nach einiger Zeit (5-20 Minuten) hört die Aufnahme auf - d.h. ich kann die Musik vom Band erahnen, wenn ich die Lautstärke "voll" aufdrehe. Ich habe schon verschiedene Kabel (DIN) probiert und das TB in Verdacht gehabt.
Dann habe ich PS und TB an meinen alten Technics Verstärker angeschlossen und die Aufnahme am TB ist perfekt - Stereo und stundenlang ohne Aussetzer.
Also wird es wohl am Regie liegen, wobei Abspielen kein Problem ist - ich habe nun TB Anschluss am Technics und Monitor am Regie und alles ist gut.
Kennt jemand diese Symptome des Regie und kann mir raten, woran es liegt?

Vielen Dank und Gruss nach Deutschland,

Jara


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufnahmeprobleme Regie 510
BeitragVerfasst: 31.07.2017, 07:55 
Offline
Braun-Freak
Braun-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 03.10.2010, 09:39
Beiträge: 853
Wohnort: Markgräflerland
Hallo Jara,

zur näheren Abklärung des Problems und für mein besseres Verständnis habe ich noch einige Fragen:

- Funktioniert das Abspielen von Tonbandaufnahmen auf beiden Kanälen einwandfrei und dauerhaft?
- dsgl. im reinen Phonobetrieb, d.h. beim Abspielen von Schallplatten?
- dsgl. im Rundfunkbetrieb?

- Habe ich richtig verstanden, dass nur im Aufnahmebetrieb (von Schallplatten) der linke Kanal stumm bleibt und nach ca. 5...20 Min. auch der rechte Kanal ausfällt?

- Verhält es sich genauso im Aufnahmebetrieb von Rundfunksendern und ggf. von Geräten (z.B. CD-Player) am Reserveeingang?

Schöne Grüße nach Prag

Heinrich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufnahmeprobleme Regie 510
BeitragVerfasst: 01.08.2017, 07:49 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 10.11.2016, 21:23
Beiträge: 11
Wohnort: Prag
Hallo Heinrich,

vielen Dank für deine Reaktion.
Das Abspielen alter und neu aufgenommener Bänder über den anderen Verstärker funktioniert auf beiden Kanälen einwandfrei und dauerhaft.
Schallplatten-, Radio- und IPod-Wiedergabe ist auch tadellos auf beiden Kanälen, im Reserve, TB und Phonoeingang.

Ja, der linke Kanal / bei 1-3 oder 2-4 Betrieb / ist von Anfang an stumm, der rechte kanal fällt dann auch aus und die Musik ist erahnbar bei voller Lautstärke.
Dieselben Symptome treten auf bei Aufnahme von anderen Geräten vom Reserveeingang - ich hatte TB an TB und Reserve probiert, das Ergebnis ist das gleiche.
Rundfunkaufnahmen habe ich nicht ausprobiert, mache ich heute und gebe noch bescheid.

Gruss,
Jara


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufnahmeprobleme Regie 510
BeitragVerfasst: 01.08.2017, 17:17 
Offline
Braun-Freak
Braun-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 03.10.2010, 09:39
Beiträge: 853
Wohnort: Markgräflerland
Hallo Jara,

mit meiner Frage nach dem Abspielen von Tonbandaufnahmen meinte ich mit dem Regie 510. Du schriebst eingangs, dass bei der Aufnahme der linke Kanal fehlt, wohingegen beim Abspielen alles in Ordnung sei. Ich wollte mich mit meiner Frage nur nochmal vergewissern, dass das so ist.

Jetzt aber verstehe ich Deinen Beitrag von heute so, dass der linke Kanal bei der Wiedergabe von Tonbandaufnahmen stumm ist (der rechte nach einiger Zeit). Das würde aller Wahrscheinlichkeit nach die Suche nach dem Fehler stark eingrenzen und dessen Behebung sehr vereinfachen. Für die Tonband-Wiedergabe ist nämlich eine eigene Impedanzwandlerstufe zuständig, nämlich in Gestalt von T504 für den linken und T404 für den rechten Kanal. Ich vermute die Fehlerursache in dieser Stufe.

Nun muss nicht zwingend der Transistor selbst defekt sein; eine mögliche Ursache wäre auch der Koppel-Elko C512 (r.K.) bzw. C412 (l.K.). Weniger wahrscheinlich, aber nicht ausgeschlossen wäre auch ein defekter Widerstand. Nachdem aber der rechte Kanal nach einigen Minuten ebenfalls stumm wird, würde ich doch zunächst auf T504/T404 tippen, da der Fehler (zumindest auf dem rechten Kanal) thermischer Natur zu sein scheint.

Bist Du in diesen Dingen etwas bewandert und besitzt einen Schaltplan, ein Multimeter (Emitterspannung gegen Masse soll ca. 34V betragen) und einen kleinen Lötkolben? Wenn der Fehler in dem von mir beschriebenen Bereich liegt, so ist er schnell behoben. Die Kosten für die Ersatzteile liegen in ihrer Summe noch im Cent-Bereich, so dass die Reparatur, falls Du sie nicht selbst durchführen kannst, sicherlich nicht die Welt kosten wird.

Gruß Heinrich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufnahmeprobleme Regie 510
BeitragVerfasst: 01.08.2017, 22:56 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 10.11.2016, 21:23
Beiträge: 11
Wohnort: Prag
Hallo Heinrich,

Vielen Dank für die Fehleranalyse. Schaltplan und Multimeter sind vorhanden, Elektronikkenntnnisse marginal - ich fand E-technik schon auf der Uni völlig unbegreiflich.

Es ist korrekt, dass bei der Wiedergabe vom TB, IPad und PS auf dem Regie alles OK ist. Das "Verstummen" kommt bei der Aufnahme von Schallplatte oder IPad auf TB vor. D.h. die Aufnahme ist dann erst auf einem Kanal, dann auf beiden stumm. Ich entschuldige mich für die Verwirrung...

Habe nun versucht, vom Radio aufzunehmen. Beide Anzeigen schlagen aus, allerdings muss man wesentlich mehr aufdrehen als beim Technics, auch bei beiden Balancereglern am Regie voll rechts. Merkwürdig ist, dass nun der linke Kanal stärker aufnimmt als der rechte.
Die Aufnahmequalität ist auf den ersten Blick OK. Ich verstehe das nun gar nicht mehr...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufnahmeprobleme Regie 510
BeitragVerfasst: 01.08.2017, 22:58 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 10.11.2016, 21:23
Beiträge: 11
Wohnort: Prag
Imperial1963 hat geschrieben:

Ja, der linke Kanal / bei 1-3 oder 2-4 Betrieb / ist von Anfang an stumm, der rechte kanal fällt dann auch aus und die Musik ist erahnbar bei voller Lautstärke.


Sorry, dies war auf die Aufnahme bezogen, nicht auf die Wiedergabe...

Gruss

Jara


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufnahmeprobleme Regie 510
BeitragVerfasst: 02.08.2017, 10:01 
Offline
Braun-Freak
Braun-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 03.10.2010, 09:39
Beiträge: 853
Wohnort: Markgräflerland
Hallo Jara,

Du schreibst:
Zitat:
'Es ist korrekt, dass bei der Wiedergabe vom TB, IPad und PS auf dem Regie alles OK ist. Das "Verstummen" kommt bei der Aufnahme von Schallplatte oder IPad auf TB vor. D.h. die Aufnahme ist dann erst auf einem Kanal, dann auf beiden stumm.'

Wenn das so ist, dann sind auch die beiden Impedanzwandlerstufen mit T504/T404 in Ordnung, denn das Tonsignal durchläuft sie bei der TB-Wiedergabe.

Der beschriebene Defekt zeigt sich nun ein wenig rätselhaft, denn das aufzunehmende Tonsignal wird bei allen Tonquellen (Radio, Phono, Band, Reserve) an einem einzigen Punkt (je Kanal) abgenommen, und das ist jeweils am Minuspol von C509 (l.K.) und C409 (r.K.). Danach durchläuft es im wesentlichen die Widerstände R521 (l.K.) und R421 (r.K.) und wird dann direkt der TB-Anschlussbuchse zugeführt. (Die Widerstände R522/R422, wie auch die Kondensatoren C510/C410 lasse ich unkommentiert, da deren Einfluss auf das Fehlerbild unerheblich ist.)

Es ist nun theoretisch nicht ausgeschlossen, aber recht unwahrscheinlich, dass R521 extrem hochohmig geworden ist (das kommt bei Widerständen hin und wieder vor) und dies aber gleichzeitig bei R421 nach einigen Minuten Betriebsdauer ebenfalls auftritt. Dennoch wäre das für mich - so wie ich die Fehlerbeschreibung verstanden habe - die einzige Erklärung für dessen Ursache.

Du kannst ja mal die beiden Widerstände R521/R421 auf der unteren Leiterplatte ersetzen; die kleine Investition und eine halbe Stunde Arbeitszeit würden sicherlich weiterhelfen, dem Phänomen näher zu kommen.

Viele Grüße

Heinrich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufnahmeprobleme Regie 510
BeitragVerfasst: 02.08.2017, 16:18 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 10.11.2016, 21:23
Beiträge: 11
Wohnort: Prag
Hallo Heinrich,

Vielen Dank, ich werde das probieren und melden, was daraus geworden ist...

Gruss

Jara


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufnahmeprobleme Regie 510
BeitragVerfasst: 13.08.2017, 06:04 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 10.11.2016, 21:23
Beiträge: 11
Wohnort: Prag
Hallo,

Anscheinend ist das Problem trivialer als angenommen. Ich habe nochmal verschiedene Aufnahmen probiert und festgestellt, dass bei niedriger Aussteuerung des linken Kanals (bis 5) die Aufnahme OK ist. Da der Technics Verstärker das Signal wesentlich stärker ausgibt als der Braun und ich da bis zur 4 aussteuern musste, hat sich das nicht bemerkbar gemacht. Beim Regie muss bis 7-8 geregelt werden, um zum roten Bereich zu kommen und in dem Bereich ist wohl der Poti nicht mehr ganz frisch - das Signal ist dann fast weg. Mit Hören der Quelle über Hinterbandkontrolle ist das gut nachvollziehbar.
Ich werde jetzt das Potentiometer tauschen und dann schauen wir mal...

Schönen Sonntag und vielen Dank für die Tipps

Jara


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de