Privates Braun-Forum

Für Liebhaber und Sammler der Braun-Unterhaltungselektronik
Aktuelle Zeit: 16.12.2018, 16:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Adapterplatine 2ter Versuch
BeitragVerfasst: 28.09.2009, 21:47 
Offline
Braun-Insider
Braun-Insider
Benutzeravatar

Registriert: 13.09.2009, 13:35
Beiträge: 4113
Habe mir nun viele Gedanken zu der wohl nicht so prallen Platine von Conrad gemacht. Da sie ja auch schick sein soll, habe ich heute den ganzen Abend einen Prototypen entworfen. Es ist noch nicht der letzte Stand, aber ein Anfang.
Bild
Die Platine wird relativ klein werden und soll in etwa die Maße vom neuen Relaise "RT424024" haben. Dieses gibt es in div. Discountern und entspricht einem Rastermaß.
Die Platine ist einseitig Kupferkaschiert, ich werde 2 Europakarten damit pflastern so das ca. 20 Platinen pro Karte dabei entstehen. Ich werde sie ätzen und zuschneiden.
Bohren, bestücken und testen müsst Ihr sie selbst. (von meiner werde ich natürlich auch berichten)
Zu den aufkommenden Kosten :
ca.5 Stunden Arbeit die ich zum entwerfen und ätzen brauchte: 0 Euro, da es mir spass gemacht hat.
Platine einseitig Kupferkaschiert: ca. 2,50 Euro
Relais hatte ich ja schon in dem ersten Versuch beschrieben:3,30 Euro
Keinmatterial wie Pinns zum durchstecken und löten auf der Original Platine : ca.0,50 Euro
macht dann so zusammen: 6,30 Euro für 20 Adapterplatinen.
Knappe 32 Cent das Stück.
Ich habe das letzte mal vo über 20 Jahren Platinen hergestellt, habt etwas Geduld mit mir, aber Sie werden kommen und ich werde sie dann Stückweise für ca 1,50 Euro inkl Portokosten an Nichtkommerzielle verbimmeln.
Für Verbesserungsvorschläge bin ich immer offen und dankbar.
Hättet Ihr überhaupt Interesse an solch einem Projekt?

Gruß.... Uli

PS.: ach ja....wie bei Ebay: dieses ist ein Privatverkauf, kein Umtausch! Meckern und Beschimpfungen werden mit Missachtung bestraft. Gewährleistung gibt´s nicht!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.09.2009, 22:13 
Offline
Braun-Insider
Braun-Insider

Registriert: 29.09.2009, 12:41
Beiträge: 1672
Wohnort: 50321 Brühl
Das wird, denke ich, mein vorletztes Posting in diesem Forum sein.

Ich kann niemanden abhalten, diese Platinen zu nutzen, will ich auch nicht.
Ich bitte dann aber auch ernsthaft, mich (auch per Mail) mit Bitten um Reparatur zu verschonen.

Ich versuche es mal ohne bissig zu wirken:

1. wenn man schon Leiterbahnen hauchdünn zeichnet, dann sollten es die sein, die das Relais ansteuen und nicht eine der Signalleitungen (oder soll das eine "Sollbruchstelle" sein?)

2. Wenn man auch dauerhaft Freude haben will, sollten die Leiterbahnen schon einen Mindesabstand zueinander haben. Ich habe nicht umsonst doppelseitige Platinen herstellen lassen.

Aber habt Spaß am Basteln


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.09.2009, 07:13 
Offline
Braun-Insider
Braun-Insider
Benutzeravatar

Registriert: 13.09.2009, 13:35
Beiträge: 4113
Lieber Friedel,
du hast Recht, das die äußere Bahn etwas dünn geworden ist. Ich werde die Platine minimal vergrößern und auch die Bahn. Eventuell werde ich eine Drahtbrücke unterhalb des Relais einfügen, das würde die Maße nicht verändern. Es ist wiegesagt ein Prototyp. Ich danke Dir für den Einwand.
Uli


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Platinenherstellung
BeitragVerfasst: 29.09.2009, 10:32 
Offline
Braun-Insider
Braun-Insider
Benutzeravatar

Registriert: 13.09.2009, 13:35
Beiträge: 4113
Ich habe gerade eine interesante Seite gefunden, diese hilft Euch ganz eiligen eine Platine mit einfachen Mitteln herzustellen.
Die Seite ist sehr emfehlendswert und hat viele Tips. Z.B zum entlöten von SMD Teilen, auch zum bestücken von solchen kleinen Krabblern.

Viel Spass beim durchsurfen!

zur Platinenherstellung

Uli


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Platine...
BeitragVerfasst: 29.09.2009, 20:38 
Offline
Braun-Insider
Braun-Insider
Benutzeravatar

Registriert: 13.09.2009, 13:35
Beiträge: 4113
Und noch einen Abend dran gehängt....

so, ich denke habe nun das Endprodukt fertig gezeichnet. (Corel Datei)

Wichtig wäre mir, das es kontrolliert wird, da ich nicht der liebe Gott bin und zu meinen Fehlern stehe.
Das alte Omron Relais ist ein 24V 2x Um Relais.(linkes Bild & rote Lötaugen)
Für das neue Relais würde ich das von Conrad nehmen. (rechtes Bild & grüne Lötaugen.

Bild auf Wunsch gelöscht, eine Überarbeitung der Platine folgt - Norbert

Die Platine soll das alte Relais ersetzen und hat etwar die gleichen Maße.
Lötstifte unterhalb, dann die "Übersetzer Platine" und darauf das neue Relais. (wie Friedel seine, da hat er eine gute Idee gehabt)
Die Maße des Omron´s habe ich aus meinem A1 nachgemessen, den Schaltplan aus den original Tech.-Info´s vom A1.
Die Maße des neuen Relais stehen im Conrad Katalog, auch der Schaltplan.

Bitte schaut und kontrolliert mich, vielleicht hat ja auch einer ein Steckbrett und kann die Schaltung vorab testen, das wäre am besten.
(bei dem Conradrelaise & der Schaltung bin ich mir noch nicht sicher genug, ob alles passt).

Wer die Corel(11)-Datei haben möchte schreibt mir eine p/n, dann maile ich die rüber.

Wäre ja schade, wenn die Amp´s alle in Rauch aufgehen....
Also, bevor wir in Produktion gehen, seit Ihr gefragt.

Gruß... Uli


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Relais-Schaltrichtung
BeitragVerfasst: 30.09.2009, 14:02 
Offline
Obermaschinist
Obermaschinist
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2009, 19:27
Beiträge: 2047
Wohnort: 79106 Freiburg
Hallo Uli,

bist Du sicher, daß diese Schrack-Relais so schalten - nicht von Pin 6 -> 4 bzw. Pin 5 -> 3? Sind das 2x Wechsler?

Nachtrag: Die Platine muß nochmals geändert werden. Das Relais schaltet so, wie von mir oben angegeben.

Gruß, Norbert

_________________
Wenn es nach dem Löten kracht, hast du etwas falsch gemacht.
Nostalgie Funk - le groove de légende


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Version 1.3
BeitragVerfasst: 30.09.2009, 14:34 
Offline
Braun-Insider
Braun-Insider
Benutzeravatar

Registriert: 13.09.2009, 13:35
Beiträge: 4113
Hallo Norbert,

genau das ist es was ich am Forum schätze. Alle helfen sich gegenseitig und keiner spuckt dem Anderen in die Suppe. Schön, das es auch Leute gibt die weiterhelfen. Ich habe nun die Platine geändert, hier die Version 1.3:

Bild auf Wunsch gelöscht, eine Überarbeitung der Platine folgt - Norbert

Die Platine ist etwas breiter geworden als das alte Omron-Relais, aber dafür gibt sie etwas mehr "Kontakt - Sicherheit" beim ätzen und falschen Verbindungen zwischen den Relaise.
Ich warte aber trotzdem noch auf Reaktionen vom Forum, bevor ich das dingen in Serie produziere.
Ich bestelle gleichmal ein Relais bei Conrad und messe es vorher noch mal durch.
Fortsetzung folgt (vielleicht mit Vers.1.4) ... Uli


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Vers. 1.5 &1.6
BeitragVerfasst: 01.10.2009, 11:30 
Offline
Braun-Insider
Braun-Insider
Benutzeravatar

Registriert: 13.09.2009, 13:35
Beiträge: 4113
Fortsetung....

wie Norbert treffend bemerkte, hier geht´s zu wie in der Industrie. Viele Prototypen.....
Die fehlerhaften Zeichnungen habe ich mal löschen lassen und außerdem Versionsnummern eingeführt! Wiegesagt, damit keine Fehler aufkommen und versierte Fachwerkstätten sich die Karten legen, wenn Sie eine Version meiner Platine vor sich haben ;-)

Bild

zu Version 1.5:
meine Frau sagte, wenn Du solche Probleme mit der Pinbelegung hast, drehe doch einfach ein Relais um 90°.
Ohne Sche.... genial einfache Leiterbahnführung..... als der Grundriss fertig war bemerkte ich das sie ist zu groß ist und schlecht auf die originale Stelle der Atelier-Platine passt, (doofe Nachbarn eben) siehe blauen Rahmen. Lösung: die Platine auf lange Beine stellen, dann ägert sich auch der Nachbartransistor nicht über den neuen Kolegen. Platz nach oben ist zum Glück genug vorhanden. (max.50mm ab Platine)

zu Version 1.6:
nachdem ich gemerkt hatte, das Vers.1.5 größer ist, als das original verbaute Omron, (ärgern, ärgern...) griff ich wieder auf Plan A zurück und modifizierte diese. Raus kam dann eine Lösung mit einer Kabelbrücke die vor dem bestücken des neuen Relaise auf die Platine muss. Dafür erspare ich mir ein doppelseitiges Platinenlayout und die Nachbarn vertragen sich von den Platzverhältnissen auch.
(siehe gelber Rahmen)

von beiden Versionen werde ich in der nächsten Zeit je eine Eurokarte (160x100mm) herstellen, mit dem Laserjetprinzip von Thomas Pfeifer (Link siehe weiter oben). Relaise und Ätzmittel muss ich auch noch bestellen.... also bitte etwas Geduld.

Das Angebot steht immernoch, wer das originale Layout (Corel Draw11 Datei) haben möchte, bitte um P/N.
Wenn die Platinen fertig und getestet sind, melde ich mich wieder und ihr könnt sie dann auch haben, natürlich unbestückt und ohne Bauteile. Ich habe mir gedacht, einen Freiumschlag wäre das beste... aber soweit ist es ja noch nicht.

Gruß... Uli


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.10.2009, 17:07 
Offline
Eroberer
Eroberer
Benutzeravatar

Registriert: 31.01.2009, 11:24
Beiträge: 94
Wohnort: Karlsruhe
Hallo Uli,

ich finde Deine Aktionen hier aller Ehren Wert!
Ich fine es auch toll wie Du zu Deinen Fehlern stehst, schließlich ist keiner perfekt, zum Glück gibt es hier Fachmänner die beim Theeme Elektronik vielleicht noch etwas kompetenter sind und gleich korigierend eingreifen, genau so sollte es sein!
Gegenseitige Hilfe ohne irgendwelche abwertende Kommentare, schließlich ist niemand perfekt.

Gruß
Rolf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Mr Perfekt
BeitragVerfasst: 01.10.2009, 18:36 
Offline
Braun-Insider
Braun-Insider
Benutzeravatar

Registriert: 13.09.2009, 13:35
Beiträge: 4113
(ist ja weg) will ich gar nicht sein, aber ich möchte es auch verstehen, das ist der Grund warum ich es nicht heimlich mache (und warscheinlich einen gutklingenden A1 in Rauch aufgehen lasse) sondern hier, wo andere auch was davon haben..... Gruß... Uli


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: aus dem Archiv
BeitragVerfasst: 07.10.2009, 19:09 
Offline
Braun-Insider
Braun-Insider
Benutzeravatar

Registriert: 13.09.2009, 13:35
Beiträge: 4113
Da habe ich gestern die Atelier-CD von Frank´s Forum bekommen, kann ich wirklich nur empfehlen. Lesestoff für mehrere Stunden garantiert!
Beim stöbern fand ich doch tatsächlich eine Adapterplatine als original Ersatzteil von Braun. In den Servicehinweisen für Vertragshändler vom Juli 1990 ist zu lesen, das eine Braun Adapterplatine mit ET Nummer 1970 256 erhältlich sei. Braun hatte wohl gemerkt, das es sogar schon 1990 Probleme der Beschaffung der originalen Omron Relais gab.
Die Braun Adapterplatine hatte damals die Maße: 30,75x19mm. Dieses empfinde ich als sehr groß. Der letzte Stand der Dinge bei mir ist nun Vers. 1.7. Die Platine wird durch ein anderes Forummitglied hergestellt, er schrieb mich an und bot bereitwillig seine Ätzerfahrungen an. Da ich ewig keine Platinen mehr hergestellt habe, war ich dankbar für dieses Angebot. Dazu aber demnächst mehr, ich werde einen Einbau & Testbericht schreiben. Vers. 1.7 misst gerade mal nur noch 14x28mm und wird sich ohne streitende Nachbarn hervorragend in die Umgebung einpassen.
Da ich Frank seine wirklich ordentlich gestaltete und gefüllte CD nicht hier in "Einzelteilen" veröffentlichen möchte, könnt Ihr das Tech.Datenblatt auf seiner CD nachlesen. Ich denke 25 Euronen sind da wirklich gut angelegt. Viele interessante Änderungen von originalen Braun Rep.-Anleitungen, gut gescannte Schaltpläne wirklich jeder Atelier Anlageteilen sowie alle BDA´s zu jedem Gerät.
Die Originalplatine passt übrigens mit den Abmaßen der Bauteile, den Pinbelegungen und Verbindungen mit meinen Messungen und Leiterbahnen übereinander, sodas ich keine Sorgen haben muss, das da was das rauchen anfängt.
Hier noch meine letzte Version 1.7 die hoffentlich bald produziert ist: Bild

Gruß....Uli


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: aus dem Archiv
BeitragVerfasst: 07.10.2009, 19:42 
Offline
Obermaschinist
Obermaschinist
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2009, 19:27
Beiträge: 2047
Wohnort: 79106 Freiburg
Uli hat geschrieben:
Die Originalplatine passt übrigens mit den Abmaßen der Bauteile, den Pinbelegungen und Verbindungen mit meinen Messungen und Leiterbahnen übereinander, sodas ich keine Sorgen haben muss, das da was das rauchen anfängt.

Hallo Uli,

da rauchst dann höchstens Du, falls Du wie ich diesem Laster nachgehst :smoke: Prima, weiterhin viel Erfolg bei der Produktion!

Irgendwann möchte ich eine Platine zur Nachrüstung einer Lautsprecher-Einschaltverzögerung für die regie-Geräte 510/520 machen. Aber ich lege mich vorsichtshalber mal noch nicht fest, wann das sein soll :wink:

Gruß, Norbert

_________________
Wenn es nach dem Löten kracht, hast du etwas falsch gemacht.
Nostalgie Funk - le groove de légende


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.10.2009, 07:21 
Offline
Braun-Insider
Braun-Insider
Benutzeravatar

Registriert: 13.09.2009, 13:35
Beiträge: 4113
Hallo Norbert,
Du schreibst:
"Irgendwann möchte ich eine Platine zur Nachrüstung einer Lautsprecher-Einschaltverzögerung für die regie-Geräte 510/520 machen. Aber ich lege mich vorsichtshalber mal noch nicht fest, wann das sein soll"


Sind die Relaise denn die Gleichen?
Gibt es eine Aufstellung, bei welchen Geräten das Omron verbaut ist?
(außer Atelier?)
Gruß...Uli


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.10.2009, 08:58 
Offline
Braun-Spezi
Braun-Spezi
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 20:23
Beiträge: 1185
Wohnort: 64295 Darmstadt
Hallo Uli,

die regie 510/520 haben kein (Lautsprecher-)Relais.

Norbert wird wohl eine Zusatzschaltung bauen wollen, damit der Einschaltknall unterdrückt wird.

Gruß,

Raimund


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: regie Relais
BeitragVerfasst: 08.10.2009, 09:15 
Offline
Braun-Insider
Braun-Insider
Benutzeravatar

Registriert: 13.09.2009, 13:35
Beiträge: 4113
dann sollte man die Version 1.5 verwenden, diese Platine ist größer und man kann Kabel statt Lötfüße verwenden. Zum nachrüsten einfach die Platine mit einer Bohrung zur Befestigung ins Gehäüse versehen.
Zum nachrüsten sollte man aber auch eine Freilauf-Diode mit anbringen, so ist es auch beim A1/A2 gemacht worden und sitz schon auf der Platine.
Gruß...Uli


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.10.2009, 13:41 
Offline
Braun-Spezi
Braun-Spezi
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 20:23
Beiträge: 1185
Wohnort: 64295 Darmstadt
Hallo Uli,

es gehört noch ein bischen Elektronik um das Relais, damit es eine Einschaltverzögerung für die Boxen bewirkt.

Gruß,

Raimund


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: regie Relaise
BeitragVerfasst: 08.10.2009, 13:43 
Offline
Braun-Insider
Braun-Insider
Benutzeravatar

Registriert: 13.09.2009, 13:35
Beiträge: 4113
mach doch mal einen Schaltplan, dann baue ich Dir eine Platine! Gruß....Uli


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.10.2009, 15:58 
Offline
Braun-Spezi
Braun-Spezi
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 20:23
Beiträge: 1185
Wohnort: 64295 Darmstadt
Hallo Uli,

danke für das Angebot. Wenn ich das für ein regie bräuchte, würde ich mir das zusammenlöten.

Ich habe gesehen, dass das von Dir vorgesehene Relais für die Platine nur 8 A Kontakte hat. Ich würde zur Sicherheit eines auswählen, welches mindestens 16 A pro Kontakt schalten kann, damit es länger lebt.

Gruß,

Raimund


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.10.2009, 16:22 
Offline
Obermaschinist
Obermaschinist
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2009, 19:27
Beiträge: 2047
Wohnort: 79106 Freiburg
Hallo Uli,

die in meinem regie 510 eingebaute Verzögerung ist gut 15 Jahre alt und auf einer Lochraster-Platine aufgebaut. Natürlich finde ich den Schaltplan dazu nicht mehr :roll:

Die recht simple Schaltung besteht aus einem Schalt-Transistor, einem RC-Glied, welches die Durchschaltung zeitlich verzögert und einer Freilaufdiode. Das Relais ist ein 2x Wechsler, exakt wie das Schrack-Modell aufgebaut. In Ruhestellung werden beim Einschalten des Gerätes die Auskoppelelkos der Endstufen über zwei niederohmige Widerstände entladen, ansonsten würde es trotz Verzögerung knacken.

Gruß, Norbert

_________________
Wenn es nach dem Löten kracht, hast du etwas falsch gemacht.
Nostalgie Funk - le groove de légende


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de