Privates Braun-Forum

Für Liebhaber und Sammler der Braun-Unterhaltungselektronik
Aktuelle Zeit: 19.02.2018, 10:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 18.01.2018, 08:59 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 23.10.2017, 17:32
Beiträge: 16
Hallo zusammen,

bin seit gestern stolzer Besitzer eines CD3. Leider lässt sich der Slider weder öffnen noch schließen.
Nach Abnahme des Deckels und Riemenwechsel ist mir aufgefallen, dass der Motor gar nicht anläuft. Wenn man auf „Slider“ drückt „zuckt“ der Laser nur kurz, sonst tut sich gar nichts. Wenn ich manuell eine CD einschiebe, funktioniert der Player einwandfrei. Irgendwelche Ideen, was hier das Problem ist?

Viele Grüße
Tim

_________________
P2 / A2 / T2 / C2 / CD3 / AF1 / M12


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18.01.2018, 13:49 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 23.10.2017, 17:32
Beiträge: 16
Mir ist auch noch aufgefallen, dass der slider ziemlich schwergängig geht, wenn man mit den Fingern an dem Zahnrad dreht, welches sonst vom Motor angetrieben wird. Kaum zu glauben, dass diese Kraft von dem kleinen Riemen / Motor aufgebracht werden könnte, wenn dieser laufen würde. Gibt es evtl eine Sicherung, die durchbrennt wenn der Motor gegen zu großen Widerstand ankämpft?

Was mir noch aufgefallen ist: Die Toblerone sitzt sauber in der Verankerung und rastet gut ein. Beim öffnen bleibt sie aber ganz leicht hängen...

Grüße
Tim

_________________
P2 / A2 / T2 / C2 / CD3 / AF1 / M12


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18.01.2018, 21:23 
Offline
Braun-Insider
Braun-Insider

Registriert: 29.09.2009, 12:41
Beiträge: 1621
Wohnort: 50321 Brühl
Also, das ist hier im Board schon zigmal beschrieben worden. Der Grund ist verharztes Fett. Das betrifft auch die Toblerone. Die öffnet und schließt in diesem Fall auch nicht zuverlässig. Da muss die Front ab, der Slider muss raus, alle Umlenkrollen für den Slider müssen raus. Die dann penibel reinigen und wieder einbauen (und zwar genauso, wie sie raus genommen wurden). Die Front ist elektrisch über ein mega empfindliches Flachbandkabel mit der Elektronik des Gerätes verbunden. Da gibt es keinen Ersatz mehr für. Reißt das ein, war es das.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18.01.2018, 21:39 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 23.10.2017, 17:32
Beiträge: 16
Hallo Friedel,

danke für die Antwort. Dass die Mechanik verharzt habe ich schon gelesen, das ist auch sehr wahrscheinlich Teil des Problems. Allerdings müsste doch der Motor zumindest „versuchen“ gegen den Widerstand zu arbeiten. Der zuckt aber nicht mal müde oder dreht unter dem Riemen durch. Für mich sieht es so aus, als würde er nicht funktionieren oder nicht richtig angesteuert. Oder hab ich da nen Denkfehler?

Viele Grüße
Tim

_________________
P2 / A2 / T2 / C2 / CD3 / AF1 / M12


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18.01.2018, 21:44 
Offline
Braun-Insider
Braun-Insider

Registriert: 29.09.2009, 12:41
Beiträge: 1621
Wohnort: 50321 Brühl
Mach erst mal den Slider und Toblerone wieder gangbar und wechsele den Riemen. Dass die Toblerone hakt, ist Teil des Problemes mit dem verharzten Fett. Ich schreibe hier keine Romane.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18.01.2018, 22:40 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 23.10.2017, 17:32
Beiträge: 16
Was ich im Endeffekt mache, würde ich gerne entscheiden, wenn ich weiß was noch auf mich zukommen kann :zwink: Ich habe persönlich auch ehrlichgesagt keine Erfahrung mit HiFi-Reparaturen und würde mir das nur zutrauen, wenn ich hier irgendwo noch eine genaue Anleitung finden sollte. Bevor ich mich aber ein paar h hinsetze und alles reinige und das Risiko eingehe noch etwas kaputt zu machen, muss ich doch wissen ob danach noch etwas kommt, was ich erst recht nicht als laie bewerkstelligen kann.
Nochmal: wenn es nur die Schwergängigkeit des Sliders wäre, würde doch der Motor drehen, wenn der Riemen nicht drauf ist, oder?

_________________
P2 / A2 / T2 / C2 / CD3 / AF1 / M12


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18.01.2018, 22:58 
Offline
Braun-Insider
Braun-Insider

Registriert: 29.09.2009, 12:41
Beiträge: 1621
Wohnort: 50321 Brühl
Mag ja sein, dass das die Folgeerscheinung ist, aber zuerst einmal solltest Du die Ursache beseitigen. Wenn Du meinst es besser zu wissen, viel Erfolg. Ich jedenfalls sehe es realistisch und Deinen CD3 auf dem Wertstoffhof. Wie gesagt, ich schreibe keine Romane und bin deshalb raus.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18.01.2018, 23:02 
Offline
Braun-Kenner
Braun-Kenner
Benutzeravatar

Registriert: 19.01.2009, 03:06
Beiträge: 783
Wohnort: Mount Forest, Kanada
Ich will mich hier nicht weiter reinhaegen, aber nehme doch einfach mal den Riemen ab und Du siehst ob sich der Motor noch dreht. Zur Funktionspruefung des Motors kannst Du aber auch eine externe Gleichspannung anlegen (5V). Vorher die serienmaessigen Kabel am Motor abloeten.

Gruss
Wilhelm


Zuletzt geändert von Wilhelm am 18.01.2018, 23:13, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18.01.2018, 23:08 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 28.12.2010, 15:36
Beiträge: 1686
Wohnort: 85077 Manching
Na, so schlimm (i.e. Wertstoffhof) muss es ja nicht sein - immerhin ist die eigentliche Funktion des CD-Abspielens ja gegeben.
Aber Friedel hat natürlich recht, dass es die Flachbandkabel mega-empfindlich und nicht mehr erhältlich sind.

Ein Alternativvorschlag für das Vorgehen:
Verrätst Du Deinen Wohnort Tim, gibt es vielleicht einen Kundigen hier im Forum, der sich das Gerät mal anschauen mag, ohne gleich dran rumzureißen.

Gruß, Gereon

_________________
...meistens ist es was Mechanisches...
- wenn es nicht will, wende Gewalt an;
geht es kaputt, hätte es eh gewechselt werden müssen... :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18.01.2018, 23:15 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 23.10.2017, 17:32
Beiträge: 16
Ich denke ich bin Dir mit meinen (wie ich finde berechtigten) Fragen freundlich gegenüber getreten. Wenn ich meinen würde, etwas besser zu wissen, würde ich hier wohl kaum nach Unterstützung fragen.
Des Weiteren habe ich ja nicht explizit von DIR verlangt zu antworten... Daher verwundert mich dein genervter Unterton schon ein wenig und ich kann deine Entscheidung, dich raus zu halten, nur befürworten :beerchug:

_________________
P2 / A2 / T2 / C2 / CD3 / AF1 / M12


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18.01.2018, 23:19 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 23.10.2017, 17:32
Beiträge: 16
Hallo Gereon,

super Idee. Ich wohne in Bremen.
Würde mich freuen, wenn sich jemand bereiterklären würde, einen Blick auf den CD3 zu werfen

Viele Grüße
Tim.

_________________
P2 / A2 / T2 / C2 / CD3 / AF1 / M12


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18.01.2018, 23:33 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 23.10.2017, 17:32
Beiträge: 16
Hallo Wilhelm,

habe ich bereits getestet. Der Motor dreht sich nicht.

Viele Grüße

_________________
P2 / A2 / T2 / C2 / CD3 / AF1 / M12


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.01.2018, 00:30 
Offline
Braun-Insider
Braun-Insider

Registriert: 29.09.2009, 12:41
Beiträge: 1621
Wohnort: 50321 Brühl
Hifi Zeile in Worpswede.

Ich wiederhole mich. Die Ursache ist das Verharzen, das erst mal beseitigen. Und, um es ketzerisch auf die Spitze zu treiben. Ich sprach von Wertstoffhof, nachdem der User seinen Reparaturversuch hinter sich hat.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.01.2018, 07:38 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 18.12.2017, 21:10
Beiträge: 24
Was macht dich so pessimistisch? :roll:

VG Martin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.01.2018, 08:17 
Offline
Foren-As
Foren-As

Registriert: 24.06.2014, 17:01
Beiträge: 146
Wohnort: Brühl bei Mannheim
Hallo Martin,

das Flachbandkabel und die dutzende Schrauben wahrscheinlich.
Aber wenn der CD3 läuft is er ein tolles Gerät.

Grüße
Christian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.01.2018, 09:40 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 28.12.2010, 15:36
Beiträge: 1686
Wohnort: 85077 Manching
leserpost hat geschrieben:
Was macht dich so pessimistisch? :roll:
VG Martin

Ich vermute mal:
Erfahrung.
Teilweise leidvolle Erfahrung.
Zumindest mir ging es so, als ich vor einiger Zeit bei einem CD3 nur eine(!) einzelne Leitung eines Flachbandkabels reparieren musste. Das mag ich nicht nochmal machen müssen.
Der geneigte Forianer ( :wink: ) mag einfach mal mit der Suchfunktion nach "Toblerone" und "Flachband*" suchen...
Sollte es ganz schlimm kommen, geht auch so eine Lösung:
viewtopic.php?f=38&t=600&p=29079&hilit=Toblerone#p29079
Wohlgemerkt: Hier geht es nur um die Leiterbahnfolie zur Toblerone!

Das Flexiband zum Slider, dass sich bei jedem Aus- und Einfahren bewegt, ist von ganz anderem Kaliber. Das kann ev. durch eines für den CD5 ersetzt werden, falls BB noch welche hat. Da das aber kein 1:1-Ersatz ist, muss umgelötet werden. Das sollte niemand tun, der sich nicht "a weng" auskennt - ohne "Respekt" und einer realistischen Einschätzung der eigenen Fähigkeiten bleibt sonst am Ende dann leider wirklich doch nur der Wertstoffhof...

Deswegen würde ich Friedels Äußerung auch nicht als pessimistisch, sondern als realistisch bezeichnen.
Gruß, Gereon

_________________
...meistens ist es was Mechanisches...
- wenn es nicht will, wende Gewalt an;
geht es kaputt, hätte es eh gewechselt werden müssen... :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.01.2018, 12:21 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 23.10.2017, 17:32
Beiträge: 16
Friedel hat geschrieben:
Und, um es ketzerisch auf die Spitze zu treiben. Ich sprach von Wertstoffhof, nachdem der User seinen Reparaturversuch hinter sich hat.


Ich glaube das hat jeder hier verstanden und ich war bestimmt nicht der einzige der ob deiner „herzlichen“ Art schmunzeln musste. Alleine der Umstand, dass du meinst, das mit diesem Post nochmal erklären zu müssen, sagt einiges über dich aus.

Bisheriger Erkenntnisse aus diesem Thread:
- slidermechanik ist verharzt, dadurch etwas schwergängig und wahrscheinlich die Ursache dafür, dass sich jetzt nichts mehr tut.
- ich bin so ungeschickt, dass ich bei einem Reparaturversuch eh nur alles kaputt mache. :zwink:
- ich weiß an wen ich mich zwecks einer Reparatur nicht wenden werde.

Fest steht: selbst wenn die Mechanik vom Harz befreit ist, wird der Motor nicht drehen. Vielleicht kann ja nochmal jemand darauf eingehen, wie man dieses Problem am sinnvollsten einkreisen kann.
Danach würde ich mich dann entscheiden, was ich mit dem Gerät mache.

_________________
P2 / A2 / T2 / C2 / CD3 / AF1 / M12


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.01.2018, 17:06 
Offline
Profi
Profi

Registriert: 29.09.2009, 06:42
Beiträge: 472
Hallo Tim,hast du denn den Tip von Wilhelm ausgeführt,an den Motor eine Spannung angelegt?Wenn du den Stecker von der Platine abziehst,könntest du mit einerSpannungsquelle 5 bis 10V testen ob der Motor läuft.Dann erst könnte man weiter schlussfolgern wo der Fehler liegt.
Gruss
Gerhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.01.2018, 17:49 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 23.10.2017, 17:32
Beiträge: 16
Hallo Gerhard,

was würdest du als Spannungsquelle nehmen? Sogar eine Blockbatterie kommt ja nur auf 4,5V.
Wäre es nicht am einfachsten, erstmal zu messen, ob am Motor eine Spannung anliegt, wenn man man auf die Slider-Taste drückt?
Habe leider nichtmal ein Multimeter hier, das wolle ich mir aber eh mal besorgen...

Viele Grüße

_________________
P2 / A2 / T2 / C2 / CD3 / AF1 / M12


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.01.2018, 18:27 
Offline
Profi
Profi

Registriert: 29.09.2009, 06:42
Beiträge: 472
Einen 9V Block,kurz antippen reicht zum Funktionstest.Wennder Motor funktioniert,kommst du ohne Grundausstattung eh nicht weiter.
Gruss
Gerhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.01.2018, 21:24 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 23.10.2017, 17:32
Beiträge: 16
Habe den Motor grade getestet. Da ich keinen 9V-Block gefunden habe, habe ich es mit einer 1,5V Babyzelle versucht und es hat funktioniert. Der Motor läuft.
Wie würdet ihr weiter verfahren?

_________________
P2 / A2 / T2 / C2 / CD3 / AF1 / M12


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.01.2018, 22:46 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 28.12.2010, 15:36
Beiträge: 1686
Wohnort: 85077 Manching
Vorgehen (unabhängig vom Behandeln der verharzten Rollen etc.) könnte sein:
1. Sichtprüfung (z.B. Endschalter des Sliders, diverse betroffene Stecker - z.B. für den Sliderknopf,...)
2. Elektrische Prüfung (Spannungsversorgung, Durchgang = Kabelbrüche ausschließen,...)
Ohne Schaltplan geht das nicht. Ich weiß nicht, wie fit Du im Schaltplanlesen und dem Umgang mit Messinstrumenten bist bzw. inwieweit handwerklich begabt.
Im Service Manual zum CD3 ist u.a. Ausbau des Sliders resp. des Gesamtlaufwerks beschrieben; enthalten sind auch Schaltplan, Darstellungen der Platinen, Explosionszeichnungen, Ersatzteilliste usw.
Das Service Manual gibt es zum kostenlosen Download auf der Webseite von hifiengine, es ist allerdings eine Registrierung notwendig.

Nochmals (und von meiner Seite letztmalig :wink: ) die Warnung, dass die Leitbahnfolien/"Flachbandkabel" megaempfindlich und nicht mehr zu beschaffen sind. Gutwillige, aber ungestüm oder unbedarft agierende Bastler machen solche Geräte reif für den Wertstoffhof. Aber auch erfahrenen Profi-Technikern vom Fach* kann es passieren, dass Ihnen solch alte Dinge unter den Händen zerbröseln, weil der Zahn der Zeit genug zum Nagen gefunden hat.

Gruß, Gereon
*rechne ich mich definitiv nicht dazu!

_________________
...meistens ist es was Mechanisches...
- wenn es nicht will, wende Gewalt an;
geht es kaputt, hätte es eh gewechselt werden müssen... :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.01.2018, 23:13 
Offline
Braun-Kenner
Braun-Kenner
Benutzeravatar

Registriert: 19.01.2009, 03:06
Beiträge: 783
Wohnort: Mount Forest, Kanada
Hallo Tim,
Deine Antworten sind schon etwas verwirrend. Da schreibst Du, ob es nicht am einfachsten sei zu messen, ob am Motor eine Spannung anliegt und dann schreibst Du das Du kein Multimeter hast. Ich kann meine Zeit besser vergeuden.

Wilhelm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.01.2018, 23:42 
Offline
Braun-Insider
Braun-Insider

Registriert: 29.09.2009, 12:41
Beiträge: 1621
Wohnort: 50321 Brühl
Seht Ihr, Wilhelm bringt es auf den Punkt. Wortwahl von mir hin oder her. Die Motorsteuerung ist deshalb ausgefallen, weil die Schublade nicht ETWAS verharzt ist, sondern so, dass sie sich auch wenn die Motorsteuerung noch intakt wäre gar nicht mehr bewegt.
Und keine Sorge, was die Frage nach einer Reparatur angeht. Da gibt es Anfrage und Annahme.
Auch wenn es wieder jeder vorher verstanden hat. Es gibt hier einige, die schreiben sich nen Wolf auf Deine Fragen und es kommen immer abstrusere Nachfragen. Aber was schreib ich, meine Zeit ist mir, genau wie Wilhelm seine zu kostbar.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.01.2018, 23:51 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 18.12.2017, 14:33
Beiträge: 8
Hallo Tim,

wie Wilhelm schon schrieb, sind Deine Antworten ein wenig verwirrend.
Ich würde Dir einen schönen Ausflug nach Worpswede empfehlen.
"Schuster bleib bei Deinen Leisten" ist hier mein Motto.
Revision von einem A1, da hab ich bei mir keine Bedenken, aber z.B. den R4, den ich gerade voll "funktionstüchtig" aus der Bucht gefischt habe, den hab ich bei den Macken, die ich festgestellt habe, noch nicht einmal aufgemacht, der ging sofort zu einem Fachbetrieb nach Düsseldorf.
Tu Dir einen Gefallen, wenn Du dieses wunderbare Gerät weiter geniessen willst, bring es zu einem Fachmann.

Just my 2 Cent.
/torsten

_________________
Francis Picabia
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.01.2018, 01:15 
Offline
Jungspund
Jungspund

Registriert: 23.10.2017, 17:32
Beiträge: 16
Vorab einmal vielen Dank an Gereon & Gerhard, die einzigen, die bisher zielführende Beiträge geleistet haben und das tun, für das so ein Forum gedacht ist: Wissen teilen.

Was mir aber wirklich auf den Keks geht, sind Leute, die in der Anonymität des Internets in einem unfreundlichen Tonfall meine Beiträge "zuspammen", um mir auf die Nase zu Binden, dass ich keine Ahnung habe von dem was ich da mache. Ich glaube, wenn wir
uns im wahren Leben gegenüberstehen würden, wärt ihr ein bisschen zahmer :wink:

Friedel, du wolltest dich schon vor 3 Beiträgen raushalten, stattdessen schreibst du munter weiter OT und betonst dabei, dass dir deine Zeit dafür zu schade ist. Finde den Fehler...

Noch ein persönliches Wort an Wilhelm, der sich mit diesem netten Zitat:
Wilhelm hat geschrieben:
...Ich kann meine Zeit besser vergeuden. Wilhelm
gemeldet hat.
Wer mir rät, den Slidermotor abzulöten, um ihn zu prüfen, anstatt einfach den Stecker zu lösen, der hat anscheinend noch weniger Ahnung als ich und sollte vielleicht den Ball etwas flacher halten... :zwink:

Zurück zum Thema: Wie gesagt wollte ich mir eh mal ein eigenes Multimeter zulegen und weiß auch wie man damit umgeht. Ich habe bisher keine Erfahrung mit der Reparatur von Hifi-Geräten aber eine Sichtprüfung von Kabelbrüchen, schlechten Lötstellen usw. und ein paar Durchgänge zu messen traue ich mir schon zu. Das Lesen eines Schaltplanes ist mit ein wenig Unterstützung glaube ich auch kein Hexenwerk. Mein Ziel ist es jedenfalls nicht gleich die Flinte ins Korn zu werfen und zum nächsten Fachbetrieb zu rennen, sondern das Problem so weit wie möglich selber einzugrenzen.

In diesem Sinne, allen ein schönes Wochenende :thumb:

_________________
P2 / A2 / T2 / C2 / CD3 / AF1 / M12


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.01.2018, 02:39 
Offline
Braun-Insider
Braun-Insider

Registriert: 29.09.2009, 12:41
Beiträge: 1621
Wohnort: 50321 Brühl
oh Mann, Du bist so auf dem Holzweg, besonders was Wilhelm angeht. Frage Du Dich mal. warum ich z.B. einigen helfe und Dir nicht. Auch bei Dir macht der Ton die Musik und ganz im Ernst, ich bin alles andere als Anonym. Außerdem macht es langsam Spaß, Dich in Rage zu bringen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.01.2018, 09:11 
Offline
Lautsprecher-Profi
Lautsprecher-Profi
Benutzeravatar

Registriert: 29.06.2009, 12:55
Beiträge: 1028
Wohnort: Ronneburg
Hallo Friedel,

hattest du nicht mal eine Lieferadresse für Hellseher-Glaskugeln ?

GRuß
Rainer

_________________
Aus dem Radio steigt der Rauch - Soll er auch.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.01.2018, 10:38 
Offline
Braun-Freak
Braun-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 23:13
Beiträge: 924
Wohnort: Ludwigshafen / Rhein
Moin Rainer!

Stimmt, ´ne Glaskugel wäre praktisch, um darin zu erkennen, ob sich die Zeit, die man aufbringt einem Ahnungslosen zu helfen, überhaupt lohnen könnte... :tt:

Grüße

Thomas

_________________
Suche: Innendekoration (Stiftablage etc.) für VITSOE Rollcontainer Korpusprogramm 710 und die Aluschalen für Vitsoe Schreibtische bzw. Doppeltablare. Eventuell auch Tausch gegen diese schrägen Alu-Blattabteiler in den Schubladen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.01.2018, 13:39 
Offline
Foren-As
Foren-As

Registriert: 24.06.2014, 17:01
Beiträge: 146
Wohnort: Brühl bei Mannheim
Hallo Tim,

hab auch so angefangen wie du,
dank der Hilfe aus dem Forum und nicht zu Letzt auch wegen Friedels berechtigter Kritik bin ich dabei geblieben,
hab mir ein paar Elektronik Bücher gekauft und eine Grundausstattung an Messwerkzeugen.

Dieses Forum ist auch nicht anonym, habe mich schon mit Gereon (Papariere), Sven (Sven Schnelle) getroffen und freu mich auf den 05.05.18 dann werde ich noch mehr kennenlernen.
Manchmal stellt man eine Frage und keiner Antwortet, dann ist das halt so, entweder kennt keiner das Problem oder hat den Schaltplan nicht zur Hand, keine Zeit oder schlichtweg keine Lust.

Hier waren schon einige Vögel unterwegs, deshalb vielleicht auch die Vorbehalte,
wenn du wie du sagst unerfahren bist, birgt es immer ein gewisses Risiko an Stromführenden Geräten zu arbeiten,
wenn du nun einen Tipp bekommst, die Elkos zu tauschen und diese nicht entladen sind, bekommst du einen Schlag, daran möchte niemand Schuld sein.

Deshalb meine Empfehlung, mach dich mit der Materie vertraut und prüfe ob das ein Hobby für dich wäre und ob du in die Ausstattung investierst oder nicht,
mit einem Multimeter kann man zwar viel machen kommt aber gerade bei einem CD Player schnell an die Grenzen.

Noch ein Nachtrag, das Forum ist kein Ort für Braun schnell Reparaturen sondern hier treffen sich Menschen mit dem gleichen Hobby.
Wenn du die bezüglich der Instandsetzung unsicher bist empfehle ich dir ein Repair-Café, dort hilft man dir wenn möglich gegen eine kleine Spende.


Grüße und schönes Wochenende
Christian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de