Privates Braun-Forum

Für Liebhaber und Sammler der Braun-Unterhaltungselektronik
Aktuelle Zeit: 20.01.2018, 08:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: CC4 Standby-Trafo defekt(?)
BeitragVerfasst: 26.11.2017, 18:46 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 28.11.2012, 14:01
Beiträge: 45
Wohnort: 64807 Dieburg
Hallo,

mein CC4 zeigte urplötzlich keinen Muks, die LED brannte auch nicht und das gerät ließ sich auch nicht einschalten.
Nach einer ersten Durchsicht stelle ich fest: der Standby-Trafo wird mit der Netzspannung an der Netz-Relais-Leiterplatte am Standby-Trafo versorgt, liefert aber auf der Sekundärseite die 36V an die Vorverstärker-LP und die 12V an die Prozessor-Platine nicht ab. Die beiden Sekundärwicklungen haben Durchgang (gelb-gelb und rot-rot), die Primärwicklung (braun-rot) ist unterbrochen, gemessen an der Netz-Relais-LP.
Ich gehe jetzt davon aus, dass der Trafo defekt ist. Liege ich da richtig?
Den Trafo habe ich noch nicht ausgebaut und im Schaltplan ist in einer Leitung von der Netz-Relais-LP zum Trafo ein Bauteil markiert mit "T.F." eingezeichnet. Soll das eine Sicherung sein? Möglicherweise im Trafogehäuse. Netzmäßig sind die Sicherungen ja hinten an der Steckdosenleiste.
Hat jemand noch eine Idee, was man noch prüfen könnte? Gibt es den Trafo eigentlich als Ersatz?

Den CC4 habe ich vor ca. drei Jahren überholt, auch mit Teilen von Forumsmitgliedern und er lief bis jetzt tadellos, auch mit sehr gutem UKW-Empfang.
Danke und Gruß,
Kurt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: CC4 Standby-Trafo defekt(?)
BeitragVerfasst: 26.11.2017, 20:52 
Offline
Braun-Insider
Braun-Insider

Registriert: 29.09.2009, 12:41
Beiträge: 1606
Wohnort: 50321 Brühl
TF ist eine Sicherung, die im Trafo sitzt und nicht zu wechseln ist. Sie löst bei Überhitzung aus. Der Grund ist oft, dass das entsprechende Gerät zugebaut wurde (z.B. auf einem AF1)
Du kannst, wenn Du ins Schaltbild schaust, die Sicherung überbrücken, indem Du das Kabel von Pin 11 nach Pin 8 lötest. Ich sage es aber eindringlich, dass solltest Du nur machen, wenn Du kurz prüfen willst, ob es wirklich der Trafo ist!!
Du solltest noch erwähnen, ob es ein CC4/1 oder ein 2er ist. Sprich gehen in die Prozessorbox 2 oder 4 Kabel?
Trafo hätte ich beide gebraucht da. Schreib mich an, wenn Du einen haben willst und sag mir welchen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: CC4 Standby-Trafo defekt(?)
BeitragVerfasst: 27.11.2017, 11:10 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 28.11.2012, 14:01
Beiträge: 45
Wohnort: 64807 Dieburg
Hallo Friedel,

über die Bypass-Leitung (parallel zur Sicherung) zum Trafo scheint's zu funktionieren. Also ist die Sicherung im Trafo durchgebrannt. Allerdings ist am Eingang zum Prozessorbox der Sicherungswiderstand verschmort (obwohl nicht durchgebrannt) und ich vermute die Überlastung für den Trafo ist hier verursacht worden.
Schreibe dir nochmal getrennt.
Grüße,
Kurt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: CC4 Standby-Trafo defekt(?)
BeitragVerfasst: 27.11.2017, 13:45 
Offline
Braun-Insider
Braun-Insider

Registriert: 29.09.2009, 12:41
Beiträge: 1606
Wohnort: 50321 Brühl
Der verschmorte Widerstand ist kein Indikator für die ausgelöste Sicherung. Der ist immer verfärbt.
Der Bereich um die Gleichrichterdioden in der Box kocht geradezu. Berühre mal mit einem kleinen Schlitzschraubendreher den Klebstoff an den Steuerleitungen. Wenn der schwarz ist und leicht abplatzt, dann ist es höchste Zeit, den Klebstoff komplett zu beseitigen. Das wäre ein weiteres Indiz für die ständige Überhitzung des Gerätes.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: CC4 Standby-Trafo defekt(?)
BeitragVerfasst: 27.11.2017, 20:20 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 28.11.2012, 14:01
Beiträge: 45
Wohnort: 64807 Dieburg
Den Klebstoff hatte ich bei der Revision vor ca. drei Jahren entfernt. Aber du vermutest das ganz richtig, die Gleichrichterdioden glühen fast, der ganz Bereich der Platine ist angekokelt. Die Dioden sind auch durch, am C736 liegen 0V an.
Danke erstmal, Rest per Email.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: CC4 Standby-Trafo defekt(?)
BeitragVerfasst: 16.12.2017, 09:38 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 28.11.2012, 14:01
Beiträge: 45
Wohnort: 64807 Dieburg
Hallo Friedel,
der Trafo funktioniert bestens und gleichzeitig habe ich auch die Stromversorgung der Proz.-Platine auf Step-Down-Regler umgebaut. Habe keine nenneswerte Wärmeentwicklung am Einganz zur Proz.-Platine mehr festgestellt, der CC4 läuft auch nach einem Langzeittest perfekt.
Danke und Gruß,
Kurt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de