Privates Braun-Forum

Für Liebhaber und Sammler der Braun-Unterhaltungselektronik
Aktuelle Zeit: 19.02.2018, 11:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: ELA Anlage
BeitragVerfasst: 01.02.2015, 17:53 
Offline
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 22.08.2013, 20:31
Beiträge: 46
Hallo BRAUN Freunde,

als ich vor einiger Zeit von Ede drei ELA Blenden für CSV 500, CE 500 und das TG 1000 bekam, war dies für mich der Anlass eine ELA Anlage zu bauen. Die Geräte und die TG 1000 Blende sind von BRAUN, der Rest sind Sonderanfertigungen, ich nenne sie deshalb "Pseudo-ELA" was aber der Freude keinen Abbruch tut. Die TG Blende dürfte sehr selten sein, da nach meiner Info die ELA Anlagen nur in geringer Zahl von 1967 bis 1970 gebaut wurden, das TG 1000 aber erst 1970 auf den Markt kam. Ich selbst kenne nur ein Originalfoto davon in einem Konzertsaal.
Dateianhang:
ela1.jpg

Im einzelnen:

1. Das Rack:

Es besteht aus 28er MDF Platten, sie wurden gefüllert, grundiert und lackiert. Die Farbe wurde von einer dunkelgrauen L 450 gescannt und dann gemischt. Der lichte Ausschnitt beträgt 485 x 1340 mm, das ganze steht auf vier Kugelrollen.

2. Der Vorverstärker:

Es ist ein CSV500, bei dem das Gehäuse entfernt wurde, anschliessend habe ich die Winkel für die Aufnahme der Blende gemacht, das ganze steht auf einem Zwischenboden aus Alu.

Die Endstufe habe ich abgeklemmt, nach der Klangregel- Vorstufe geht's nach unten zu den beiden Endstufen.

3. Das Radio:

Dies ist ein normaler CE 500, Um- und Einbau wie oben.

4. Der Plattenspieler Einschub:

Zu Gunsten der besseren Bedienbarkeit habe ich die Position Plattenspieler und Tonband getauscht. Der Einschub läuft auf kugelgelagerten Schienen mit Selbsteinzug, in der Mitte der Bodenplatte ist ein 50er Loch, durch das die Kabel erst nach unten und sodann in der doppelten Alu- Rückwand nach oben zum CSV gehen. Die Rückwand habe ich im Bereich des Plattenspielers und ein wenig darunter doppelt in sandwich ausgeführt, damit man die Kabel nicht sieht, wenn der Schuber herausgezogen ist.

Man kann ohne grosse Umbauarbeit grds jeden Spieler in den Schuber setzen, ich habe momentan den PS 600 genommen.

5. Das Tonband:

Von Ede bekam ich die Blende mit einem Halbspurgerät, ich habe dies gegen ein TG 1000/4 getauscht, einfach deshalb, weil ich da mehr bespielte Bänder habe.
Zur Aufnahme der TG Blende habe ich auch hier Alu-Winkel mit 15x15x3 mm an die Rackwände geschraubt, für die Aufnahme der Linsenkopfschrauben habe ich in die Winkel Gewinde geschnitten.
Die Winkel stehen oben über das TG und unten über den unteren Verstärker ca 3mm hinaus und bilden so den Anschlag für den Selbsteinzug der beiden Schübe.
Dateianhang:
ela2.jpg

6. Die Endstufen:

Sie bilden das Highlight der Anlage, es sind zwei CSV 13. Beide stehen zur besseren Kühlung ohne Gehäuse auf Alu-Winkeln. Nur beim unteren habe ich unten ein Alu-Gitter angebracht, damit man (z.B. Kinder) nicht von unten über den Schub an spannungsführende Teilen kommen können.
Beide arbeiten gebrückt in Monobetrieb, der eine für den linken, der andre für den rechten Kanal, die Brücke war die leichteste Übung, einfach den Schalter auf "1 Lautsprecher". Die LS hängen jetzt am vormals 15 Ohm Ausgang, der durch die Brücke zum 7,5 oder 8 Ohm geworden ist.
Ich habe zwei Varianten probiert:
Einmal die Vorstufe abgeklemmt und direkt mit der NF von oben in die Endstufe,
zum anderen habe ich den CSV im Vollbetrieb gelassen, Pegelregler alle auf 1 Uhr und das NF Signal von oben in den Radio Eingang,
diese Variation gefiel mir besser.
Auch hier könnte man ohne grossen Aufwand einen Austausch gegen was weiss ich, z.B. zwei AP 701 vornehmen :lol:
Beide CSV bekamen neue matched Röhren und neue Kondensatoren.Der Unterschied war, als hätte man in einem abgedunkelten Zimmer die Vorhänge beseite geschoben und plötzlich wurde es hell und die Sonne kam rein :wink:

7. Das Lüfterfeld:

Auch dies ist, wie oben beim Plattenspieler, als Schuber ausgeführt. Durch das Gitter kann Zuluft rein und hinten oben wieder raus, ansonsten kann man dort einiges unterbringen, halt nur soviel, dass auch genügend Luft rein kann. Auf den Einbau eines Lüfters habe ich verzichtet, da die Kühlung auch bei längerem Betrieb absolut ausreichend ist.


8. Die Lautsprecher:

Hier habe ich alles mögliche ausprobiert und habe schliesslich meine LS 130 mit 8 Ohm dafür genommen, klingen ned schlecht :wink:

9. Schliesslich habe ich noch einen bluetooth Empfänger eingebaut, der zusammem mit der Anlage geschaltet wird, der Ausgang geht in den Reserve Eingang des CSV 500.
So habe ich über das Smartphone quasi eine drahtlose "Fernbedienung"
Dateianhang:
ela3.jpg

Dateianhang:
ela4.jpg

Dateianhang:
ela5.jpg

Dateianhang:
ela6.jpg

Gesamtmasse: Breite x Höhe X Tiefe: 541 x 1421 x 440 mm
Gewicht: ca 103 kg !!!


Viele Grüsse

Sigi



PS: Sollte jemand zwei hellgrüne Netzschalterknöpfe oder ein Paar ELR 1 zum Verkauf haben,
bitte melden


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Wäre ja langweilig, wenn nix kaputt ginge...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ELA Anlage
BeitragVerfasst: 01.02.2015, 18:31 
Offline
Braun-Kenner
Braun-Kenner

Registriert: 26.05.2009, 20:52
Beiträge: 666
Hallo Sigi.
nicht kleckern, sondern klotzen. Respekt! Allein schon - ich vermute - die Alurückwand mit den Lüftungsschlitzen oben und den Klemmeinheiten unten.

Welches hellgrün meinst Du - das ganz helle von den ersten Audio 2 oder das mittlere von CSV 500 etc? Regie 510 ist dann schon wieder noch einen Tick dunkler, die könnte ich Dir anbieten.

Herzliche Grüße
Gerhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ELA Anlage
BeitragVerfasst: 02.02.2015, 12:09 
Offline
Braun-Insider
Braun-Insider
Benutzeravatar

Registriert: 13.01.2009, 18:37
Beiträge: 2758
Moin Sigi,
wir hatten wegen der ELA Geschichte ja schon mal gemailt.
Das ist seit langem das wohl interessanteste Projekt, das mir untergekommen ist.
Vor allem deswegen, weil Du Dir einen Teil der HiFi-Geschichte von Braun zum Vorbild genommen hast, die wenig bekannt ist.
Einige Details hätte ich persönlich anders gelöst.
So hätte ich wohl den CSV 500 komplett von seiner Endstufe befreit und bei den CSV13 die Vorstufen rausgeschmissen. Aber das ist eher eine Geschmacksfrage und bei den 13ern nutzt Du einen Teil der Vorstufen ja auch weiterhin.
Beim Rack hätte ich mir die Mühe des Selbstbaus wohl nicht gemacht, sondern zu einem serienmäßigen Schaltschrank gegriffen.
Aber auch das ist eine Geschmacksfrage und hängt natürlich von der Aufstellsituation der Anlage ab.

Ich für meine Teil bin jedenfalls total begeistert von Deinem Projekt und auch von dessen Ausführung :spitze:
Und was hier auch mal gesagt werden muss: Herzlichen Dank dafür, dass Du das Projekt für's Forum dokumentiert hast :sd:

Viele Grüße
Thomas

_________________
Nummer 10
Meine Homepage
Förderkreis-BraunSammlung


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ELA Anlage
BeitragVerfasst: 13.02.2015, 10:35 
Offline
Foren-As
Foren-As
Benutzeravatar

Registriert: 06.01.2014, 16:14
Beiträge: 143
Wohnort: Weiden, Oberpfalz
Absolut fantastisch!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de