Privates Braun-Forum

Für Liebhaber und Sammler der Braun-Unterhaltungselektronik
Aktuelle Zeit: 23.08.2017, 07:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 14.01.2017, 23:03 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 14.01.2017, 21:02
Beiträge: 7
Hallo Zusammen,

immer schon ein schoenes Rohrenradio wollend und offen mich neuen Restaurationsthemen und -objekten zu widmen habe ich zufaellig auf einem Troedelmarkt ein ausdruecklich als defektes Radio angesprissenes Braun SK 25 zum Preis eines doppelten Espressos ersteigert.

Zustand ist nicht sonderlich gut, aber auch nicht sonderlich schlecht. Zusaetzlich ist es jedoch auch nicht ganz komplett, sodass alle drei Dreh- bzw. Wahlschalter an der Front fehlen.

Dem ausseren Erscheinungsbild werde ich mich jedoch erst spaeter widmen. Erst mal moechte ich das gute Stueck zum Laufen bringen.

Was bisher geschah:

- Kurze Recherche die mich zu eben diesem Forum und zu dem Schaltplan und weiteren uU hilfreichen Dokumenten fuehrten.
- Die ersten beiden Versuche das Radio ans Netz zu haengen fuehrten prompt zum Fallen des Schutzschalters in der Whg.
- Nach dem Tausch des Netzkabels ist das schon mal behoben und die Gluehbirne wie auch alle 4 Roehren "brennen".
- Multimeter-Messung am Gleichrichter zeigt 160VDC.
- Weiterer Funktionstest erstmal jedoch aeuszerst bescheiden:
-> bei Frequenzauswahlschalter auf RECHTS macht das gute Stueck gar keinen Mucks.
-> bei Frequenzauswahlschalter auf LINKS knackst es wenn Drehko (C9 aus Schaltplan) im oberen Bereich bewegt wird (Blechscheiben des Drehko mehr ein- wie ausgefahren), zusaetzlich ein rel. tieffrequentes Brummen wenn Drehko ganz oben (Bleche ganz eingefahren).

Nun Zu meinen Fragen:
- Hat jemand bedenken hinsichtlich der gemessenen Eingangsspannung (Ausgang Gleichrichter) oder ist zumindest hier soweit alles OK? Konnte am Schaltplan keine entsprechende Sollspannung finden.
- Hat jemand anhand der bisherigen Beschreibungen eine spontane bzw. erfahrungsgemaesze Idee wo der oder die Fehler liegen koennten?
- Was kann ich testen um dem Fehler naeher zu kommen?
- Wo ist eigentlich MW und wo UKW (RECHTS/LINKS-Wahlschaler neben EIN/AUS-Lautstaerkenregler)?

Bin fuer jeden Hinweis dankbar.

Danke,
Amerigo

Dateianhang:
P70114-095813.jpg
Dateianhang:
P70114-202439.jpg
Dateianhang:
P70114-202615.jpg
Dateianhang:
P70114-202538.jpg
Dateianhang:
P70114-202703.jpg


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.01.2017, 07:13 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 14.01.2017, 21:02
Beiträge: 7
Hallo Zusammen,

nun bin ich's nochmal.
Möchte nur anmerken das ich wie ihr an meinen Ausführungen sicherlich gemerkt habt bin ich kein Ferseh- und Radiotechniker bin :-) und habe daher auch keine Gerätschaften wie Oszi und Co. zur Hand hab' um den Fehlern auf diese Weise auf die Schliche zu kommen. Mit elektrotechnischen Grundlagen bin ich jedoch durchaus vertraut und hab auch schon einiges dazu gemacht.

- Vorsorgliches Tauschen des Doppelelkos 2x50uF/350V vielleicht sinnvoll? Hab gelesen das der oft Probleme macht.
- Gleichspannungsmessung hab ich nochmals wiederholt und erweitert. 1. Direkt nach dem Gleichrichter ist diese ca. 160 VDC. 2. Nach dem Widerstand dann 145 VDC. Sieht fuer mich noch OK aus?! Was meint ihr dazu. Sollwert nach dem Wiederstand sollte galub 150VDC sein, oder?

Ich seh' solche Restaurationsobjekte auch immer ein wenig als Fort- und Weiterbildung in Sachen Technik und bin in der Richtung wissbegierig.
Wenn ihr abseits der direkten Hilfestellung hier also auch Link- und zB Literatur empfehlen könnt - immer mal her damit.

Vielen Dank,
Amerigo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.01.2017, 09:59 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 28.12.2010, 15:36
Beiträge: 1586
Wohnort: 85077 Manching
Servus Namenloser,
(ich nehme mal nicht an, dass Dein Nachname Vespucci ist :zwink: )
wir sind etwas familiärer unterwegs in diesem Forum und reden uns mit Vornamen an.
Wenn Du magst, kannst Du uns gerne in der Rubrik Vorstellung etwas zu Dir erzählen.

Willkommen im Forum und Glückwunsch zum Fang eines Klassikers.
Auch wenn Du kein Funk- und Fernsehtechniker bist - Dir ist schon bewußt, dass in diesem Gerät durchaus el. Spannungen vorkommen, die tödlich sein können? (Hast Du ja selbst schon gemessen.) Bei unbekanntem Fehler, der die Sicherung fliegen lässt - aber auch grundsätzlich: Bitte sehr vorsichtig agieren und vor allem natürlich den Sicherheitshinweis dieses Forums beachten!
Ich bin mir nicht sicher, ob mit einem Multimeter allein die Abstimmarbeiten zu Ende Deiner geplanten Restaurierung durchgeführt werden können. Aber da wissen die Röhren- und Radiospezialisten hier viel besser Bescheid.
Viel Erfolg!
Gruß, Gereon

_________________
...meistens ist es was Mechanisches...
- wenn es nicht will, wende Gewalt an;
geht es kaputt, hätte es eh gewechselt werden müssen... :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.01.2017, 10:50 
Offline
Braun-Freak
Braun-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 23:13
Beiträge: 875
Wohnort: Ludwigshafen / Rhein
Hallo Amerigo,

ich habe gerade mal am SK 2 ausprobiert, MW ist links, UKW rechts am Bereichswahlschalter, dürfte beim 25er genauso sein.

Der Umstand, daß die Röhren glimmen, muß nicht heißen, daß diese auch funktionieren! Röhren können defekt sein oder aufgrund Alterung / Betrieb nicht mehr ihre nötige Leistung erbringen können. Ohne einen anderen Fehler ausschließen zu wollen, wäre es hilfreich zu wissen, ob Deine Röhren noch OK sind.

Dafür gibt es Röhrenmeßplätze, die natürlich nicht (mehr) sehr verbreitet sind! In unserer Stadt gibt es einen netten Zeitgenossen, der nebenbei mit Röhren handelt und diese auch prüfen kann. Das machte es für mich einfach, ich war hingefahren und kontte nach Test Ersatz für schwache oder defekte Röhren direkt mitnehmen.

Viel Erfolg
Thomas

_________________
Suche: Innendekoration (Stiftablage etc.) für VITSOE Rollcontainer Korpusprogramm 710 und die Aluschalen für Vitsoe Schreibtische bzw. Doppeltablare. Eventuell auch Tausch gegen diese schrägen Alu-Blattabteiler in den Schubladen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.01.2017, 11:13 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 14.01.2017, 21:02
Beiträge: 7
Hallo,

Danke fuer das herzliche Willkommen Gereon und sorry fuer die unpersoenliche Nicht-Vorstellung und den nur Nickname. :-)
Die Vorstellung hab ich in der entsprechenden Rubrik soeben gerne nachgeholt.
www.braun-hifi-forum.de/viewtopic.php?f=18&t=12386

Danke fuer den Tipp und Hinweis zu den Roehren Thomas. Ich werd mich mal entsprechend umhoeren und -sehen ob ich so jemanden in meiner Region (Vorarlberg in Oesterreich) ausfindig machen kann.

Besten Dank und Gruss,
Reinhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.01.2017, 11:33 
Offline
Braun-Kenner
Braun-Kenner

Registriert: 26.05.2009, 20:52
Beiträge: 629
Hallo Amerigo,
einige Dinge kannst Du schon ohne großen Aufwand abprüfen. Den Verstärkerteil kannst du checken, indem Du hinten am Plattenspielereingang ein Signal aufgibst (von einem CD-Spieler, anderes Radio - aber kein Plattenspieler mit Magnetsystem, der braucht dann einen Vorverstärker). Ich denke, der Verstärker geht noch, sonst würdest Du gar nichts hören, auch kein Knacken. Um den Tuner-Teil zu prüfen, solltest Du auf jeden Fall eine Antenne anschliessen (und wenn es nur ein Meterstück Draht ist), sonst tut sich speziell bei UKW gar nichts. Auf Mittelwelle tut sich tagsüber gar nichts mehr, da findest Du nur Rauschen. Erst abends kannst Du einige weiter entfernt liegende Stationen empfangen. Wenn das Radio nur dann rauscht, wenn die Platten am Drehkondensator fast ganz heraus gedreht sind, schau nach, ob Platten verbogen sind und sich berühren.

Bezüglich der Knöpfe: es gibt jemand, der alle Knöpfe für den SK2x in guter Qualität nachfertigt und bei Ebay anbietet.

Herzliche Grüße
Gerhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 17.01.2017, 22:24 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 14.01.2017, 21:02
Beiträge: 7
Hallo,

das mit dem Anschluss einer Antenna war ja schon mal ein hervoragender Tipp. Nachdem ich in irgendeiner Wühlkiste eine entsprechende UKW eines deutlich moderneren Radios von Koax-Stecker auf Bananenstecker umgebaut und angeschlossen habe war der Empfang und Klang tadellos.
Meiner Einschätzung zur Folge müssten demnach alle relevanten Bauteile noch OK sein.
Was mir auf die Schnelle aufgefallen ist, ist die Tatsache das sich der eingestellte Sender mit der Zeit leicht verstellt und daher nach >3h etwas nachjustiert werden muss um wieder guten Empfang und die eingestellte Lautstärke zu haben.
Dazu noch kurz eine Frage: Ist ein solcher Drift eine typische Alterserscheinung welcher sich mit einem Abgleich idR beheben lässt?

Da die grundsätzliche Funktion nun erst mal bestätigt ist werde ich mich erst mal um die Äusserlichkeiten. Dafür auch schon mal Danke für den Tipp zu der Drehschalterquelle.

Viele Grüsse,
Reinhard
Dateianhang:
P70117-211554.jpg


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 17.01.2017, 23:12 
Offline
Braun-Kenner
Braun-Kenner
Benutzeravatar

Registriert: 19.01.2009, 03:06
Beiträge: 758
Wohnort: Mount Forest, Kanada
Hallo Reinhard,
die Senderdrift ist keine Alterungserscheinung, sondern ein Temperatureffekt der sich erwaermenten Bauteile waehrend des Betriebes. Voellig normal. Bei spaeteren Entwicklungen hat man eine sogenannte "afc" (automatic frequency control) eingebaut.

Gruss
Wilhelm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.01.2017, 19:55 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 14.01.2017, 21:02
Beiträge: 7
Super. Nochmals danke fuer all die Infos und Tipps. Somit scheint technisch erst mal alles OK zu sein und ich kann mich mit dem Beginn des WE nun an das Aeuszere des Radios machen.

Der erste Schritt dazu ist auch schon getan. Durch einen Tipp bzw. Info von hier habe ich bei Gerd von RADIOFREUND soeben die fehlenden beiden Bedienknoepfe und das auch fehlende Skalenrad bestellt.

Nun jedoch zu meiner aktuellen Frage:

Hat jemand einen Tipp wie ich das Gehauese und das Gitter am einfachsten Entlacken kann? Demontiert habe ich das Gitter und Gehaese schon, auch das "Leinen" dazwischen ist schon runter. Der Zustand des Gehaeuses ist im Grunde recht gut. Deshalb moechte ich eigentlich nicht grossartig schleifen und am besten irgendwie einfach entlacken und dann vor dem neu lackieren lediglich leicht anschleifen.

Bin fuer jeden Entlacktipp dankbar.

Gruss,
Reinhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.01.2017, 20:36 
Offline
Braun-Insider
Braun-Insider
Benutzeravatar

Registriert: 13.09.2009, 13:35
Beiträge: 4078
Hi!

Das Gehäuse bekommst Du am besten unter fließendem Wasser endlackt, die Gitterfront mit dem blöden Flis ist hartnäckig und nur durch schmirgeln oder Abbeize zu entfernen.

Gruß Uli


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.04.2017, 21:19 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 14.01.2017, 21:02
Beiträge: 7
Hallo Beisammen,

euch allen nochmals ein herzliches Dankeschoen fuer die vielen Tipps und die Unterstuetzung hier.

Das Radio ist schon laengst fertig und beschallt jeden Morgen meinen Fruehstueckstisch, ablichten und hier herzeigen will ich es aber trotzdem erst seit dem ich die Wurfantenne in der Wand hinter dem Radio verstaut habe und daher auch das drumherum halbwegs ansehnlich aussieht.

Lediglich die Skalenscheibe ist noch original vergilbt. Dies stoert mich bis dato zwar nicht - aber auch hier bekomm' ich ueber einen Kontakt hier aus dem Forum eventuell noch was weniger vergilbtes.

Also, nochmals vielen Dank - ich bin schon gespannt wann ich das naechste entsprechende Objekt zur Restauration finde. Eventuell ja wieder was fuer dieses Forum.

Schoene Gruesse,
Reinhard
Dateianhang:
P70406-204426[1].jpg

Dateianhang:
P70406-204443[2].jpg


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.04.2017, 08:50 
Offline
Braun-Insider
Braun-Insider
Benutzeravatar

Registriert: 13.09.2009, 13:35
Beiträge: 4078
Hallo!

Mache mal bitte ein Foto von hinten (die Rückwand)!

Danke, Uli


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.04.2017, 08:57 
Offline
Braun-Freak
Braun-Freak
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 23:13
Beiträge: 875
Wohnort: Ludwigshafen / Rhein
Hallo Reinhard,

meines Wissens nach, bietet Herr Wölker aus Darmstadt originalgetreu nachgefertigte Skalenscheiben zum überschaubaren Preis für diverse SK-Modelle an!

Viele Grüße

Thomas

_________________
Suche: Innendekoration (Stiftablage etc.) für VITSOE Rollcontainer Korpusprogramm 710 und die Aluschalen für Vitsoe Schreibtische bzw. Doppeltablare. Eventuell auch Tausch gegen diese schrägen Alu-Blattabteiler in den Schubladen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.04.2017, 19:19 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 25.06.2016, 19:16
Beiträge: 34
Herzlichen Glückwunsch, Reinhard -- ein schönes Stück!

Dafür würde ich auch mal auf einen doppelten Espresso verzichten. :wink:
Aber ich bin anscheinend auf den falschen Flohmärkten unterwegs...

Gruß aus Hamburg,
Jürgen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de